Zoll stellt Haschisch sicher

Unter den Festgenommenen ist ein Ex-Informant der Polizei

Den balearischen Zollbehörden ist am vergangenen Sonntag ein dicker Drogenfisch ins Netz gegangen. In Ibiza stellten die Behörden in einem Kleinlaster zwei Tonnen Haschisch sicher, das nach Dénia verschifft werden sollte. Zwei Personen wurden festgenommen. Der Zoll schließt nicht aus, dass es in den nächsten Tagen zu weiteren Verhaftungen kommt.

Nach offiziellen Angaben wurde die Operation über Monate hinweg von langer Hand vorbereitet. Als Kopf der Bande wird ein mehrfach wegen Drogendelikten vorbestrafter Mann vermutet, der in den achziger Jahren spanischen Drogenfahndern als Informant diente. Die Polizei nahm den Spanier am vergangenen Sonntag auf dem Weg zum Flughafen fest. Zeitgleich schnappten im Hafen Ibizas bei dem Fahrer des Kleinlasters die Handschellen.

Hinter den beiden Inhaftierten vermuten die Ermittler eine Drogenbande, die regelmäßig Haschisch von Marokko nach Spanien liefert. Die beschlagnahmten Drogen sollten in Alicante zwischengelagert und anschließend landesweit verteilt werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.