Dreijähriger ertrunken

Schweizer Mutter entdeckte ihr Kind am Grund eines Wasserbeckens

Ein drei Jahre alter Junge ist am vergangenen Samstag im Wasserbecken einer Finca bei Felanitx ertrunken. Das Kind einer allein erziehenden schweizer Mutter war aus bisher ungeklärter Ursache in den Wasserspeicher gefallen. Trotz mehrerer Reanimationsversuche verstarb der Dreijährige noch am Beckenrand.

Der Junge befand sich mit seiner Mutter im Urlaub auf der Finca, die Abreise war für den folgenden Tag vorgesehen. Zum Zeitpunkt des Unglücks hielt sich die Mutter mit Gästen im Inneren des Hauses auf. Als ihr die längere Abwesenheit ihres Kindes auffiel, beteiligten sich alle Geladenen an der Suche. Schließlich war es die Mutter selbst, die den bewusstlosen Körper des Jungen am Grund des Beckens entdeckte. Die Rettungsversuche der Notärzte blieben erfolglos. Am Unglückort erschien auch Felanitx' Bürgermeisterin Catalina Soler.

Derartige Unfälle ereignen sich auf Mallorca recht häufig. Eltern unterschätzen immer wieder die Gefahr, die von Pools und anderen Becken ausgeht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.