Vier Gebäude, neun Stock hoch

Architekten wollen Son-Dureta-Neubau optisch abschwächen

Der geplante Neubau der Son-Dureta-Klinik, gemeinhin Son Dureta II genannt, besteht nach den Plänen der Architekten aus vier Gebäudeblöcken mit jeweils neun Stockwerken. Das Krankenhaus soll vor den Toren Palmas auf dem Gelände Son Espases beim Ortsteil Secar de la Real bis zum Jahre 2010 verwirklicht werden. Die ersten Projektskizzen wurden in der vergangenen Woche der Bürgermeisterin der Stadt Palma, Catalina Cirer, sowie Anwohnern von Secar de la Real präsentiert. Die Kosten für den Bau werden mit 180 Millionen Euro veranschlagt.

Oberstes Ziel der Architekten Ruiz Yébenes und Julián Arranz ist es den Angaben zufolge, den optischen Eindruck des Komplexes auf die Umgebung so gering wie möglich zu halten. Unter Ausnutzung des abschüssigen Terrains solle die untere Hälfte der Blöcke in die Niederung hineingebaut werden. Vom naheliegenden Ortsteil aus betrachtet, werde die Klinik – so die Architekten– lediglich wie ein viergeschossiger Bau wirken. Die neun Stockwerke erschließen sich dagegen vollständig von der Landstraße nach Valldemossa aus.

Die Stadt Palma hatte das Gelände für 7'2 Millionen Euro erworben. Die Transaktion war vom politischen Streit sowie dem Protest der Anwohner begleitet gewesen. Das Balearen-Parlament votierte vergangene Woche indes gegen eine Untersuchungskommission zu den Vorwürfen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.