Schlag gegen Päderasten

Zwei der 27 Festnahmen auf Mallorca

Der europaweit bislang größte Schlag gegen die Verbreitung von Kinderpornographie im Internet ist den spanischen Behörden am Dienstag gelungen. Zwei der insgesamt 27 Festnahmen erfolgten auf Mallorca.

Im Rahmen der „Operation Troya”, die auf Initiative der Staatsanwaltschaft Madrid stattfand, führte die Polizei zeitgleich Verhaftungen in 18 Städten in zwölf Regionen durch.

Auf Mallorca gingen den Beamten zwei junge Männer in Can Picafort und Llubí ins Netz. Gegen sämtliche Festgenommenen wird wegen Herstellung und Vertrieb von pornographischem Material mit Minderjährigen ermittelt. Nach Polizeiangaben stellten die Fahnder mehrere Computer mit tausenden von Archiven pornographischen Inhalts sicher. Die Behörden hatten die Ermittlungen im Mai aufgenommen.

Mallorca war nicht das erste Mal Ziel der Fahnder. Im November vergangenen Jahres verhaftete die Polizei wegen des gleichen Delikts einen Mann in Sóller. Auch er gehörte einem weit verzweigten Händlernetz an.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.