Calvià senkt Grundsteuer

Zunächst um fünf Prozent / Wahlversprechen eingelöst

Eigenheimbesitzer in Calvià werden im kommenden Jahr fünf Prozent weniger Grundsteuer an die Gemeindeverwaltung abtreten müssen als bisher. Das gaben am Montag Bürgermeister Carlos Delgado (PP) und dessen Finanzgemeinderat Isidre Cañellas vom Koalitionspartner Unió Mallorquina (UM) bekannt.

Die angekündigte Steuersenkung entspricht einem ersten Schritt auf dem Weg zur versprochen Abgabenreduzierung von insgesamt 20 Prozent. Nach Worten Delgados werde die Gemeindeverwaltung während der vierjährigen Legislaturperiode die Grundsteuer IBI (Impuesto sobre Bienes Inmuebles) jedes Jahr um fünf Prozent herabsetzen. „Diese Maßnahme fällt uns angesichts der leeren Kassen sehr schwer. Aber versprochen ist versprochen.” Im laufenden Jahr spülte die Grundsteuer 21, 63 Millionen Euro in die Gemeindekasse. Für das kommende Jahr rechnet Finanzgemeinderat Cañellas nur noch mit 19'9 Millionen Euro. Der Steuersatz fällt von derzeit 0'786 Prozent des im Grundbuch eingetragenen Wertes auf 0'746.

Die Gemeinde Calvià gehört in Sachen Abgabenlast im spanienweiten Vergleich zur Spitzengruppe. Nur in wenigen Kommunen wird der Bürger stärker zur Kasse gebeten, als zwischen Cas Català und Peguera.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.