Beckham in Son Moix

Supercup: Real Madrid in Palma

410

David Beckham.

Real Mallorcas Trainer Jaime Pacheco ist nicht zu beneiden. Während sein Vereinsboss Mateo Alemany über Kapitalerweiterungen und die Verkäufe seiner wichtigsten Spieler verhandelt, muss er zusehen, wie er am Sonntag im Hinspiel des spanischen Supercups gegen das „galaktische” Team von Real Madrid eine halbwegs eingespielte Mannschaft aufstellt.

Die Liste der Gegner: Zinedine Zidane, Roberto Carlos, Luis Figo, Raúl und mit Spice-Boy David Beckham die jüngste Anschaffung des berühmtesten Clubs der Welt. Der britische Ballkünstler soll zwar nach Meinung einiger Fachleute fußballerisch nicht wirklich zu der Mannschaft passen, aber zumindest PR-mäßig ist Präsident Fiorentino Pérez ein großer Coup gelungen. Bei der Saisonvorbereitung in Asien jedenfalls zeigten sich vor allem die weiblichen Fans, denen der Sport im Zweifel egal ist, völlig aus dem Häuschen.

Auch auf Mallorca ist der Andrang groß, den ersten Auftritt Beckhams als Spieler von Real Madrid in einem offiziellen Spiel zu erleben. Die Schlangen an den Kassenhäuschen vor dem Stadion Son Moix waren am Montag nach Beginn des Vorverkaufs trotz der großen Hitze erstaunlich lang. Die Fans scheuten sich nicht, Preise zwischen 35 Euro für einen Sitz in der Kurve und 90 Euro für einen Platz auf der überdachten Haupttribüne zu zahlen. Der Vorverkauf am Stadion ist von 10 bis 14 und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Real Mallorca rechnet mit ausverkauftem Haus. Anpfiff ist am Sonntag um 21.45 Uhr.

Das Rückspiel findet am Mittwoch, 27. August, in Madrid statt. Bei der spanischen Supercopa treten analog zum deutschen Supercup der Meister und Pokalsieger gegeneinander an. In der Geschichte dieses als weniger wichtig eingestuften Wettbewerbs hat Mallorca gute Erfahrungen gemacht. 1999 hatte man zwar gegen den FC Barcelona das Pokalfinale verloren, da die Katalanen aber auch Meister wurden, trat man in der Supercopa erneut gegeneinander an. Es wurde Mallorcas erster Titel.

Auch vor den versammelten Superstars von Real Madrid braucht Mallorca eigentlich keine Angst zu haben. Auf dem Weg zum Pokalsieg hat man auch Madrid rausgeworfen; und in der Liga verpackten die Inselkicker das Starensemble in Madrid gleich mit 5:1.

Aber die Stars können auch anders: In der Hinrunde hatten sie auf Mallorca ein 5:1 vorgelegt. Am Sonntag beim Spiel Beckhams Spice-Stars gegen graue Mallorca-Maus ist für Spannung also gesorgt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.