Ses Coves

Rubrik: Restaurants

Neben einer schönen Terrasse lockt das drei Kilometer lange Höhlensystem. Fotos: Ses Coves

Neben einer schönen Terrasse lockt das drei Kilometer lange Höhlensystem.

Foto: Ses Coves
Neben einer schönen Terrasse lockt das drei Kilometer lange Höhlensystem. Fotos: Ses CovesFast anderthalb Jahre lang waren die Höhlen in Palmas Stadtteil Gènova geschlossen, nun ist die Besichtigung wieder möglich.Markenzeichen des Hauses: Katalanische Frühlingszwiebeln "Calçots".

Zusätzlich zum Restaurant Calanova im Yachthafen von Calamajor hat der bekannte Wirt und Vorsitzende des Gastronomieverbands Alfonso Robledo nun auch das Lokal Ses Coves übernommen, zu dem auch das drei Kilometer lange Höhlensystem gehört.

Fast anderthalb Jahre lang waren die Höhlen in Palmas Stadtteil Gènova geschlossen, nun ist die Besichtigung wieder möglich.

Es wurde 1906 entdeckt und gehört durchaus zu den Attraktionen der Insel, auch wenn es sich nicht mit den Drachenhöhlen ("Coves del Drac") in Porto Cristo vergleichen kann.

Mehr als 200 Gäste kamen zur Wiedereröffnung des Lokals, das von Robledo und seinem Team komplett renoviert wurde.

Kulinarisch wird weiterhin auf eine große Auswahl an Fleisch- und Fischspezialitäten gesetzt. Darüber hinaus gibt es von Januar bis März auch die katalanischen Frühlingszwiebeln "Calçots", die auch in der Vergangenheit schon zu den Markenzeichen des Hauses gehörten. Das bisherige Inhaberpaar hat den Ruhestand angetreten.

Infos

  • Adresse: Barranc, 45, Gènova, 07015 España
  • Öffnungszeiten:

    Täglich außer montags von 13.30 bis 15.30. Von Donnerstag bis Samstag auch abends von 20.30 bis 22.30 Uhr.

  • Telefon: 971 402 387

Schlagworte »

Golfplätze in der Nähe

Andere Restaurants in der Nähe

Spanferkel, Schnecken oder Frito Mallorquín aber auch gegrilltes Rindfleisch oder allerlei Reisspezialitäten sind typische Gerichte, die man an dieser traditionellen Adresse zur mallorquinischen und spanischen Küche findet. mehr...

Argentinisches Grill-Restaurant, das auf Rindfleisch spezialisiert ist. Familäres Ambiente. Es gibt die Möglichkeit, sich frei am Büffet zu bedienen (15,90 Euro pro Person). Neben dem Fleisch gibt es typisch argentinische Teigtaschen, Salate, Ofenkartoffeln und Pizzen zur Auswahl. mehr...

Im A Popa herrscht ein Ambiente, das das Achterdeck eines Schiffes mit Blick auf das Meer imitiert. Mit Terrasse direkt am Strand bietet es kreative und marktfrische Küche mit Schwerpunkt auf Fisch und Meeresfrüchte. mehr...