Fast wie zu Hause: Kochen auf der Finca

| Mallorca |
Gastgeber Frank Maruccia vernetzt in seiner Bodega die Gourmet-Szene Mallorcas.

Gastgeber Frank Maruccia vernetzt in seiner Bodega die Gourmet-Szene Mallorcas.

Foto: mic
Gastgeber Frank Maruccia vernetzt in seiner Bodega die Gourmet-Szene Mallorcas.Tomas Tichy und Janica Zimmermann.Paola Claudia RuggieroPaola Claudia Ruggiero betreibt das Non-Profit-Projekt „Tafelfreunde”.

Mit Familie und Freunden das Landleben genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen, so die Vorstellung, die sich viele von einem gelungenen Wochenende auf Mallorca machen.

Wer sich nicht selbst um die Bewirtung kümmern kann oder will, der findet ein immer größeres Angebot an Köchen und Caterern vor, auch wenn es in der Saison manchmal schwierig ist, noch freie Termine zu bekommen.

"Unsere Zielgruppe sind Leute, die Finca-Urlaub machen und vielleicht Kinder dabei haben, die man nicht so gerne ins Restaurant mitnimmt. Zu den Vorteilen gehört es auch, dass man auf diese Art gefahrlos ein paar Gläser Wein zusätzlich genießen kann", sagt Paola Claudia Ruggiero, die im Südosten zwischen Campos und Ses Salines selbst eine einfache Finca bewohnt, den Gästen unter dem kleinen Label Ars Vivendi aber auch bei der Suche nach einer geeigneten Event-Location behilflich ist und für Anlässe wie Hochzeiten oder Geburtstage ein Gesamtpaket mit Fotograf und Dekoration schnüren kann.

"Kochen ist für mich Passion", sagt die Deutsch-Italienierin, bei der das Familienfest keine 20.000 Euro kosten muss, wie es auf Mallorca sonst manchmal üblich ist. Die Quereinsteigerin bestreitet jährlich etwa 15 Hochzeiten, wird aber auch von Firmen wie Ramrath & Partner gebucht.

Bekannt ist Ruggiero auch für das Non-Profit-Projekt ?Tafelfreunde?, bei dem man sich auf der Finca zur ?Chef?s Table? zusammenfinden kann. Die Einnahmen abzüglich Wareneinsatz gehen an den Verein Lebenslinien, der in Südafrika Kinder mit wertvollen Nahrungsergänzungsmitteln in Form von ?Magic Muffins? in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung unterstützt.

Ein weiteres gelungenes Beispiel für Kochen auf einem idyllischen ländlichen Inselanwesen ist das Angebot von Tomas Tichy und Janica Zimmermann. Das Paar betreibt zwischen Santa Maria und Santa Eugènia die Seminar-, Retreat- und Yoga-Location Finca Pura Vida?. Spezialität ist dort die vegetarische und auf Wunsch auch vegane Küche.

Im Club de Vino 953 bei Frank Maruccia zeigte das deutsch-tschechische Duo sein Können. Zu verkosten gab es Köstlichkeiten wie "Lachs-" und Avocado-Tartar, Nussbraten auf Feldsalat mit Feigen, Cranberry und Soße, einen schmackhaften Burger aus Zutaten wie Rotkohl, Rucola, Rösttomaten, karamellisierten Zwiebeln und Süßkartoffelchips. Zum Dessert wurden Pralinés aus selbstgemachter Schokolade mit Orange & Chili, Balsamico und Kaffee präsentiert. Ein Konzept, das nicht nur an heißen Tagen auf Mallorca gut ankommt, sondern demnächst auch den Weg an die Karibikküste von Costa Rica finden soll, wo Zimmermann und Tichy demnächst eine Dépendance eröffnen wollen.

Abgerundet wurde der Abend mit den exklusiven Inselweinen von Gastgeber Frank Maruccia, der mit seinen Produkten in der Spitzengastronomie auf Mallorca und darüber hinaus im Kommen ist.

(aus MM 28/2018)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.