Bestes Häppchen Spaniens kommt aus Mallorca

| | Valladolid |
Die Ensaimada mit Füllung aus Flusskrebs-Auflauf.

Die Ensaimada mit Füllung aus Flusskrebs-Auflauf.

Foto: Igor Rodríguez
Die Ensaimada mit Füllung aus Flusskrebs-Auflauf.Der strahlende Sieger Igor Rodríguez.

Zur besten Tapa in ganz Spanien ist 2017 eine Kreation aus Mallorca gekürt worden: eine Ensaimada-Teigschnecke mit Füllung aus Flusskrebs-Auflauf.

Es handelt sich um ein kleines Kunstwerk von Igor Rodríguez – mehrfacher Sieger des Häppchenevents TaPalma, das dieses Jahr vom 15. bis 19. November in der Inselhauptstadt ausgetragen wird. Der Spitzenkoch war vor einiger Zeit vom Bite in Portitxol ins Restaurant Ham in Port de Sóller gewechselt und bietet dort seine Ideen zur Verkostung an.

Die typisch-mallorquinische Teigschnecke liefert Jaume Oliver von der Bäckerei Can Salerm in Algaida. Die Füllung ist eine von Igor Rodríguez verfeinerte Rezeptur aus Kastilien-Leon. Sie beinhaltet Flusskrebse, die mitsamt ihrer Schale gegart werden, um maximalen Geschmack zu entfalten, sowie Tomatensoße und Cayenne-Pfeffer. Neben dem Siegerpokal bekam Igor Rodríguez auch einen Scheck über 6000 Euro.

Beim Nationalen Tapas-Wettbewerb in Valladolid ergab sich die zusätzliche Schwierigkeit, dass der Auflauf nachträglich in die Ensaimadas eingespritzt werden musste, da solche Zubereitungen mit flüssiger Konsistenz nicht im Flugzeug transportiert werden dürfen.

Platz zwei ging an Pepe (Bar Restaurante Blanca, Cangas de Narcea, Asturien) für ein "Weißes Rinderkotelett 2017", Platz drei an Ramón Lapuyade (Hostal El Portal, Alcolea de Cinca, Huesca) für ein "Glasiertes Lamm von meiner Erde mit Schwanz”. Zudem wurden Preise für traditionelle und avantgardistische Häppchen sowie für gastronomische Konzepte verliehen. Erstmals gab es auch eine "Tapas-Weltmeisterschaft", bei der ein Norweger gewann. 2018 ist eine Neuauflage vorgesehen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MM-Redaktion / Vor 11 Tage

Bei derart geläufigen Ortsbezeichnungen wie Mallorca ist unseres Erachtens auch die Präposition "aus" korrekt. Man sagt ja auch "aus Bayern" oder "aus Hamburg". Beim Googeln wird man ebenfalls feststellen, dass "aus Mallorca" durchaus dem aktuellen deutschen Sprachgebrauch entspricht.

Mit freundlichen Grüßen Die MM-Redaktion

wala / Vor 11 Tage

Liebe Redaktion,

sollte es nicht heißen "kommen von Mallorca"??