Nit de l'Art - Kunstnacht in Palma

Foto: P. BOTA

ie Nit de l’Art ist Palmas großes Volksfest im Zeichen der zeitgenössischen Kunst. Dieses Jahr findet sie zum 20. Mal statt. 20 Galerien, Museen und Kulturzentren der Stadt öffnen von 19 Uhr bis etwa Mitternacht kostenlos ihre Tore.


Darüber hinaus kann man – zum ersten Mal in der Kunstnacht – von 20 bis 23.30 Uhr  gratis die Kathedrale besichtigen. Zudem bekommen die Besucher ein speziell beleuchtetes Bronze-Kreuz vor einem Satz von Ramon Llull zu Gesicht, das neben dem Hauptportal steht. Jedoch nur in der Nit de l‘Art. Eigentlich wurde die  sakrale Installation für den mittleren Saal im Glockenturm gefertigt, wo sie anschließend aufgestellt wird.

Folgende Galerien und Museen nehmen teil:

1. ABA Art Lab, Plaça Porta de Santa Catalina 21: Mercedes Laguens, „La brecha, arquitecturas del todo y de la nada“
2. Galería Horrach Moyà, Plaça Drassanes 15: Susy Gómez, „Entr´acte“. Carrer Catalunya 4: Girbent, „Pictures: la imagen sensual“
3. Galería Kewenig, Oratori de Sant Feliu; Carrer Sant Feliu: Marcelo Víquez, „Los comunes“
4. La Caja Blanca, Carrer Can Verí 9: Elnaz Javani, „To Cut A Tongue That Has Not Been Tamed“
5. Galería L21, Carrer Sant Martí 1: Joan Morey, Performance von 20 bis 23 Uhr
6. Galería Maior, Carrer Can Sales 10: Daniel Verbis, „Doble Régimen (Cuerpo mineral y nudo visceral)“
7. Pelaires Centre Cultural Contemporani, Carrer Can Verí 3: Mark Francis, „The Evidence Of Absence“. Nicholas Woods, „American Nude“. Addaya Centre d’Art Contemporani (Alaró): Miguel Rodruíguez Sepúlveda, „Concierto para tres machetes“
8. Galería Pep Llabrés, Carrer Sant Jaume 17: Manu Blázquez, „Albarium“
9. Galería Xavier Fiol, Carrer Sant Jaume 23 A: Pep Llambias, „Rebost“
10. Galeria Fran Reus, Passeig de Mallorca 4: Ana H. del Amo, „Aúpa“.
11. Gerhard Braun Gallery, Carrer Sant Feliu 10: Hristina Milanova: „Caida libre“
12. Galería Vanrell, Carrer Tous i Maroto 1: Willy Ramos, „El enigma del color“
13. Galería K, Carrer Can Verí 10: Kollektivschau „Best of Pop“
14. Maneu Galería d‘Art, Carrer Montcades 2-3: Lluis Macias, „Inventari d‘itineraris“. Gustavo, „Coloreando las sombras“
15. Centre Cultural La Misericòrdia, Carrer de la Misericòrdia 2: I. „Art Forana“
Galería Dionís Bennàssar, Pollença: Rubén Martín de Lucas, „Landscape from The Wild Side“
Espai d’art B2, Sóller: Jordi Faitx, „The Future World“
CCA Andratx: Pepa Prieto, „How Did I Convince Myself?“
II: „Noves Presències 2016“
III: „Kunstaktion „Dit de l‘Art“ im Patio: veranstaltet von der Associació de les artistets de les Illes Balears um 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr
16. Museum Es Baluard, Plaça Porta Sta. Catalina 10. Tag der offenen Tür 10 bis 24 Uhr: Permanente Sammlung. Thomas Hirschhorn, „Equality Float. „El turment i l‘extasi“, lateinamerikanische Kunst aus mallorquinischen Sammlungen. Ana Laura Aláez, „Trans-estàtua“, ab 18 Uhr im Kabinett; 18.30 bis 20 Uhr Aktion El Corte Inglés, Av. Jaime III.
17. Caixa Forum, Plaça Weyler 3: diverse Ausstellungen: „Anglada-Camarasa i les festes populars“; „Dones de Roma“; „Baltasar Porcell. Mallorca, Barcelona, el món“. 20 Uhr: Klavierkonzert mit Biel Durán
18. Casal Solleric, Paseo del Borne 27. Alonso i Marful, „Re-action, genealogia i contracànon; Planta Noble. Toni Amengual, „Holy Days“ Creart 2016; Espai Born. Creart 2016, „De regreso a la isla“; Planta entresòl. José Luis Serzo, „El indicado“; Zona base
19. Col·legi Oficial d‘Arquitectes de les Illes Balears, Paseo del Born: „Projecte Xarxa
20. Catedral de Mallorca: Beleuchtete Installation und Abend der offenen Tür von 20 bis 23.30 Uhr
21. Fundació Pilar i Joan Miró, Carrer de Saridakis 29 (Calamajor): Tag der offenen Tür von 10 bis 19 Uhr

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 17/09/2016 um 19:00 Zentrum von Palma

Lokalisierung

Zentrum von Palma

  • | Adresse:

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder