Mit dem Segway die Sehenswürdigkeiten von Palma de Mallorca erkunden.

12. Juli - "Wenn ich meinen Kindern sage, lasst uns Sightseeing in Palma machen, habe ich keine Chance", sagt Knut Gjovaag aus Norwegen. "Sie haben überhaupt keine Lust, den ganzen Tag in einer Stadt herumzulaufen. Also habe ich mir etwas einfallen lassen: Eine Segway-Tour durch Palma." Sie waren sofort begeistert. mehr...

Die Wanderwege rund um "Galatzó" sind gut beschildert und meist leicht zu gehen. Die Routen dauern zwei bis vier Stunden.

25. Mai - Wie ein Relikt vergangener Tage liegt sie, eingebettet in Orangenhaine, einsam und verlassen im Schatten eines beeindruckenden Bergpanoramas. Die Finca "Galatzó" bei Calvià, einst Landgut sagenumwobener Gutsherren, ist heute ein beliebtes Ziel von Wanderern und eignet sich hervorragend für einen schönen Ausflug, auch für Familien mit Kindern. mehr...

Vor allem Sportler lieben den Stadtwald. Neben Joggern sind auch Mountainbiker anzutreffen.

21. Februar - Nein, spektakulär ist die 126 Hektar große Grünzone um das Kastell Bellver, Palmas emblematischen Rundbau aus dem 14. Jahrhundert, nicht. Kiefern, wilde Oliven und Macchiasträucher bestimmen die Vegetation, wie an vielen Orten auf Mallorca. Aber für die Großstadt Palma ist das eben eine Rarität. Hinzu kommt die an vielen Stellen fantastische Aussicht. mehr...

Teilansicht des Gartens.

18. Februar - Die Gärten der Villa March in Cala Rajada sind seit Jahrzehnten ein Highlight für Mallorca-Besucher; die Besichtigungen und geführten Rundgänge durch den Skulpturen-Park sind besonders bei deutschen Residenten und Touristen beliebt. Nach der Winterpause ist die Anlage für das Publikum wieder zugänglich. mehr...

Die Quelle befindet sich auf der öffentlichen Finca Gabellí Petit.

22. November - Dank der Regenfälle der vergangenen Tage hat die Quelle "Fonts Ufanes" bei Campanet am Dienstag zum ersten Mal seit dem vergangenen April zu sprudeln begonnen. Das Phänomen, das stets nur wenige Tage anhält, ist in der Regel einige Male pro Jahr zu beobachten, immer dann, wenn es reichlich geregnet hat. mehr...

Verweilen und schauen: Die ersten Besucher nehmen die Festung ein.

24. Oktober - Palma ist um eine Attraktion reicher. Mitte Oktober wurde "El Baluard del Príncep", der östliche Teil der Stadtmauer am Meer, der Öffentlichkeit übergeben. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf das Meer. Insgesamt wurden 3,5 Millionen in den 5000 Quadratmeter großen Platz investiert. mehr...

In den Gärten werden Bäume und Sträucher beschnitten.

30. Juni - Colònia de Sant Pere ist einer der ursprünglichsten und ruhigsten Küstenorte im Nordosten der Insel. Die weite Anfahrt von Palma aus mag ein Grund dafür sein. Mit Beginn der Schulferien verfünffacht sich die Einwohnerzahl. Viele Mallorquiner lassen ihre Familien dort "übersommern". mehr...

Joan Puigserver hat auf seinem Grundstück 40 informative Schautafeln platziert.

20. April - Zitronen, Limetten, Grapefruits, Mandarinen oder Orangen in allen Variationen: Auf der Plantage Eco Vinyassa haben Joan Puigserver und seine Ehefrau Sebastiana Massanet auf 18.000 Quadratmeter Fläche am Ortsrand von Sóller, Richtung Fornalutx und Biniaraix, einen Garten Eden aus 2000 Zitrusbäumen geschaffen. mehr...

Der Platz vor dem Kloster ist einer der schönsten Orte der Anlage.

29. März - Nach Lluc zieht es viele Wanderer und Radfahrer. Das Kloster ist aber auch wegen der berühmten schwarzen Madonnenstatue eine beliebte Pilgerstätte. Selbst wer kein Auto mieten möchte, kann per Bus einen netten Tagesausflug ins Tramuntana-Gebirge machen. mehr...

Wanderparadies S’Albufera: Besonders „Birdwatcher” kommen hier voll auf ihre Kosten.

11. Februar - Jedes Jahr erkunden rund 110.000 Besucher die faszinierende Vielfalt von Flora und Fauna im ältesten Naturschutzgebiet  Mallorcas, der S'Albufera, die jetzt 25 Jahre alt wurde. Über 300 Vogelarten, vom Fischreiher bis zum Stelzenläufer, locken "Birdwatcher" an. mehr...

Diese Stellen sind beliebte Plätzchen für Sonnenanbeter.

6. Oktober - Die Cala S'Almunia und die Calo des Moro gehören zu den ursprünglichsten und idyllischsten Badebuchten Mallorcas. Kristallklares Wasser lädt zum Schnorcheln ein. Die beiden malearischen Buchten befinden sich im Südosten der Insel, im Raum Santanyí. mehr...

Treppe mit Top-View.

13. September - Es sind ganz sicher auch die Zypressen, die wie stumme Wächter die "Vía Crucis" zur Anhöhe des El Calvari säumen: Ein bisschen Toscana-Atmosphäre, ein entspanntes Gefühl von "ars vivendi", eine wohltuende Gelassenheit heißen den Besucher des Städtchens Pollença im Inselnorden willkommen. mehr...

Die Pinien sorgen für (kostenlosen) Schatten, an manchen Strandabschnitten fast über die gesamte Breite.

5. August - Einer der schönsten Strände der Insel liegt im hohen Norden Mallorcas, kurz vor dem nördlichsten Zipfel Cap Formentor. Im nahegelegenen Hotel Formentor steigen Staatsmänner aus aller Herren Länder ab. Parkplätze sind rar und teuer, bis zehn Euro. mehr...

Vier bis fünf Monate dauert es, bis das Meerwasser in den Teichen der Salinen zu Salz kristallisiert.

27. Mai - Wer's nicht weiß, fährt vorbei. Ein kleines Schild zeigt die Abfahrt an der Straße von Campos nach Es Trenc an: "Km 10 - Salinas de Levante". Schon nach wenigen Metern glitzern weiße Salzberge in der Sonne. Davor stehen die weiß getünchten Gebäude der Salzfabrik. mehr...

Die Burg von Capdepera gehört zu den meistbesuchten Attraktionen des Dorfes.

25. April - Hier oben, auf dem „Castell de Capdepera”, bläst nicht nur eine frische Meeresbrise, hier weht auch der Hauch der Geschichte. Wenn schon vor 2000 Jahren ist dieser Ort ob seiner strategischen Bedeutung besiedelt worden, Münzfunde aus der Römerzeit belegen das. mehr...