Aus für Zimmervermietung an Touristen

| | Mallorca |
Viele Touristen suchen sich über Internetportale einzelne Zimmer, die vermietet werden, um auf Mallorca Urlaub zu machen.

Viele Touristen suchen sich über Internetportale einzelne Zimmer, die vermietet werden, um auf Mallorca Urlaub zu machen.

P. Lozano

Die Ferienvermietung auf Mallorca hat viele Gesichter: Während einige Immobilienbesitzer ganze Wohnungen an Urlauber vermieten, bieten andere für Touristen nur ein Zimmer in der Wohnung an, in der sie auch selbst wohnen. Ersteres soll nun gesetzlich geregelt werden, Zweiteres dagegen verboten werden.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora berichtet, hat die Balearen-Regierung einen Gesetzesentwurf veröffentlicht. Sollte dieser in Kraft treten, dann ist es bald nicht mehr gestattet, Geld dafür zu nehmen, dass Urlauber in der eigenen Wohnung nächtigen dürfen.

Auf Internetseiten wie "Airbnb" findet man für die Balearen zahlreiche Angebote für Zimmervermietungen. Wie hoch die Zahl exakt ist, sei schwierig zu sagen, heißt es aus dem Tourismusministerium. "Es wird nicht leicht, alle herauszufiltern, aber wir werden unsere Kräfte intensiv für verstärkte Kontrollen bündeln", so Tourismus-Generaldirektorin Pilar Carbonell. 

Als einen der Gründe für das Verbot nennt sie die Qualitätsstandards, die in den Wohnungen nicht überprüft werden können. Ziel sei es aber, die touristische Qualität auf den Inseln zu erhöhen. 

Nicht berührt von dem Gesetzentwurf sind Wohngemeinschaften, da es sich hier nicht um touristische Vermietungen handelt. Auch der Häusertausch, der in den vergangenen Jahren zugenommen hat, sei weiterhin erlaubt, da er keinerlei kommerziell Absichten habe. (somo)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 20 Tage

Völlig in Ordnung. Auch in DE ist die Vermietung Steuerpflichtig. Auch müssen bestimmte Auflagen erfüllt werden, die mit der Haftung und und Brandschutz sowie der Meldepflicht etc. zu tun haben. Denn wenn was passiert, gehts vor Gericht und dann wird gestritten auf Teufel komm raus, wer die Haftung übernimmt. Wer weiss denn schon vorher, an wen er vermietet?