Timo Scheider wird Partner des Circuit Mallorca

| Llucmajor |
Timo Scheider (M.) mit Hermann Tilke (r.) auf dem Gelände des Circuit Mallorca.

Timo Scheider (M.) mit Hermann Tilke (r.) auf dem Gelände des Circuit Mallorca.

Foto: Timo Scheider/Facebook

Prominente Unterstützung für den "Circuit Mallorca": Timo Scheider wird offizieller Partner der Rennstrecke bei Llucmajor. Der zweifache DTM-Champion hat große Pläne.

Zusammen mit dem bekannten Streckenarchitekten Hermann Tilke hat Scheider eine Rallycrossstrecke entworfen, die im Laufe des Jahres gebaut werden soll. Außerdem soll der bestehende Rundkurs auch noch durch ein Performance-Center ergänzt werden.

Scheider hat 2016 seine lange Karriere im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) beendet. "Speziell in den vergangenen 16 Jahren bin ich als Rennfahrer mit Scheuklappen durch die Welt gelaufen, weil alles zu 100 Prozent auf den Rennsport ausgerichtet war", erklärt der 38-Jährige auf Facebook. "Durch mein Ausscheiden aus der DTM habe ich diese abgelegt und gespürt, welche spannenden Dinge es noch neben dem Sport gibt."

Er habe sich vor einigen Monaten zum ersten Mal ein Bild von der Strecke bei Llucmajor gemacht und sofort das Potenzial erkannt. "Ich freue mich sehr, dass ich nun Partner des Circuit Mallorca Llucmajor bin und wir gemeinsam dieses neue Projekt beginnen."

Ziel ist, auf dem Circuit Läufe der Rallycross-EM oder -WM stattfinden zu lassen. Scheider: "Ich wünsche mir natürlich, eines Tages als aktiver Rennfahrer auf dieser Strecke ein Rennen zu bestreiten. Das wäre ein Traum."

Der Motorsportler, DTM-Gesamtsieger 2008 und 2009, ist sehr angetan von den Gegebenheiten in Llucmajor. "Ich denke, wir können mit dieser Strecke Einmaliges bieten. Rennatmosphäre kombiniert mit Urlaubsfeeling und einem sagenhaften Ausblick. Natürlich hoffe ich, damit auch das Interesse der Veranstalter zu wecken."

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.