Real Mallorca schafft Pokalwunder

Inselkicker stehen nach 6:1-Sieg über San Sebastián im Viertelfinale

Nunes (links) und Hemed jubeln über einen der sechs Treffer.

Foto: Foto: J. Torres

Real Mallorca hat am Dienstagabend ein kleines Pokalwunder geschafft: Gegen San Sebastíán erzielte die Elf von Joaquín Caparrós sechs Treffer, schaffte damit nach dem 0:2 aus dem Hinspiel den Einzug in das Viertelfinale des spanischen Königspokals.

Dabei war die Heimelf nach 16 Minuten noch 0:1 in Rückstand geraten. Ifrán (34.), Castro (35.), Hemed (37.) und Nunes (40.) schafften jedoch innerhalb von sechs Minuten die Wende in einem verrückten Spiel bei frostigen Temperaturen.

Castro gelang dabei eine Kuriosität: Er klaute dem basktischen Torhüter Zubikarai dem Ball, den dieser sich zum Abschlag bereitgelegt hatte und traf regulär zum 2:1. Der Torhüter hatte nicht gemerkt, dass sich der Mallorca-Stürmer noch in seinem Rücken befand.

In der zweiten Hälfte sorgten der überragende Chori Castro, Alfaro und wieder Hemed für den Endstand.

In der Liga hatte Real Mallorca bislang Ladehemmung: In 17 Partien gelang den Inselkickern gerade einmal 15 Treffer. Der neue Hoffnungsträger, der belgische Stürmer Marvin Ogunjimi, kam gegen San Sebastián erstmals in dieser Saison zum Einsatz.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.