Verbraucherschutz: Weniger Beschwerden

Anlaufstellen registrieren Rückgang im Jahr 2011

Flugpassagiere am Airport Son Sant Joan: Ein Großteil der Verbraucherbeschwerden auf Mallorca richtet sich gegen Fluggesellschaften.

Foto: Foto: T. AYUGA

Die Verbraucherschutzbüros auf Mallorca haben im Jahr 2011 deutlich weniger Bürgerbeschwerden registriert als im Vorjahr. Am häufigsten Ärger gibt es im Bereich Telefonie und Internet.

Laut Angaben der Generaldirektion für Verbraucherschutz der Balearen-Regierung gab es im Jahr 2011 exakt 5881 Beschwerden. Im Jahr zuvor waren es noch 7367.

Am häufigsten für Ärger sorgt der Bereich Telefonie und Internet. Fast jede dritte Beschwerde richtet sich gegen ein Unternehmen dieses Sektors. Auf Rang zwei folgt der Flugverkehr (18 Prozent aller Beschwerden).

Damit blieb die Reihenfolge der häufigsten Beschwerdethemen im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Mit großem Abstand folgen die Bereiche Fährverkehr (4,81 Prozent), Mietwagen (4,37) und Stromversorgung (3,08).

Den Internetauftritt der balearischen Generaldirektion für Verbraucherschutz finden Sie HIER.

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.