Gastwirte wollen aus Protest Bars und Restaurants schließen

Dicke Luft wegen Anti-Raucher-Gesetz

410

Rauchen ist nur auf Außenterrassen gestattet.

Mallorcas Gastronomen sind sauer. Das spanische Anti-Raucher-Gesetz hat ihrer Meinung nach dazu geführt, dass viele Gäste wegbleiben. Aus Protest gegen die staatlichen Eingriffe in ihre Unternehmen wollen sie einen Tag lang die Arbeit niederlegen und ihre Bars und Restaurants schließen. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Die Gastronomieorganisationen in den beiden Unternehmerverbänden Caeb und Pimem hatten am Montagabend rund 100 Inhaber zu einer Versammlung zusammengerufen, um sich über die allgemeine Situation auszutauschen. Angedacht sind auch Demonstrationen sowie das Ausschalten der Zigarettenautomaten, um auf die wirtschaftlichen Nöte der Gastwirte aufmerksam zu machen.

Nach Angaben der Verbände sind seit dem Inkrafttereten des Gesetzes zu Jahresbeginn die Einnahmen in den Bars und Cafés um 30 bis 40 Prozent, in den Restaurants um 20 bis 25 Prozent gesunken. Die beiden Verbände wollen auch den Druck auf die politischen Parteien verstärken, um Auswege aus der Unternehmenskrise zu finden.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.