Korruptionsskandal weitet sich aus

Palmas Ex-Nummer-Zwei der Kleinpartei UM festgenommen

410

Ex-Stadträtin Cristina Cerdó.

Nach der Durchsuchung der Parteizentrale der mallorquinischen Kleinpartei Unió Mallorquina (UM) vergangenen Woche hat die Polizei am Montag die ehemalige Nummer Zwei der Partei in Palma, die Ex-Stadträtin Cristina Cerdó, festgenommen. Sie muss sich wegen Vorwürfe der illegalen Parteienfinanzierung vor der Justiz verantworten. Cerdó war auch Umweltdezernentin und Chefin der städtischen Versorgungsbetriebe Emaya.

Am Freitagmorgen hatten Polizeibeamte den UM-Parteisitz in Palma durchsucht und zahlreiche Dokumente beschlagnahmten. Bis zu sieben Personen wurden zweitweise festgenommen.

Die UM wird nahezu die gesamte Legislaturperiode hindurch von einem Korruptionsskandal nach dem anderen erschüttert. Die Mini-Partei, die seit Jahrzehnten in der balearischen Politik als "Zünglein ander Waage" fungierte, musste nach dem Koalitionsbruch im Februar 2010 in die Opposition.

Diverse hochrangige Parteipolitiker sowie die frühere Vorsitzende Maria Antònia Munar müssen sich in laufenden Ermittlungsfahren vor der Justiz verantworten.

Unterdessen prüft die UM eine Änderung des Parteiennamens.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.