Mysteriöser Knochenfund

Bauarbeiter stoßen in Palma auf Toten in zwei Meter Tiefe

410

, 23. Februar – Beim Abriss eines Fabrikgebäudes in Palma sind Bauarbeiter auf menschliche Knochen gestoßen. Die Überreste befanden sich in einer Tiefe von zweieinhalb Metern und waren beim Ausheben des Grundstückes in der Straße Foners, unweit der Altstadt, entdeckt worden. Nach Angaben der Polizei war das Skelett mit einer großen Steinplatte bedeckt.

Offenbar war der Tote dort beerdigt worden. Ersten Untersuchungen zufolge liegen die Knochen bereits seit 50 oder 60 Jahre unter der Erde. Das würde bedeuten, dass der Tote etwa zeitgleich mit dem Bau des Gebäudes im Erdreich vergraben wurde.

Die Polizei ermittelt, um wen es sich handeln könnte. Es wird nicht ausgeschlossenen, dass die Angehörigen den Toten dort bestatteten, um sich ein ordentliches Begräbnis zu sparen. Das sei vor einigen Jahrzehnten ein verbreiteter Brauch in Palmas Randgebieten gewesen. Die Straße Foners liegt wenige 100 Meter außerhalb der ehemaligen Stadtmauern.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.