Neun Goya für "Schwarzes Brot"

Jubel über die Auszeichnung des Films "Pa negre"

410

Die Auszeichnung des Films "Pa negre" (Schwarzes Brot) bei der spanischen Filmpreisverleihung Goya in Madrid zum besten Kinostreifen des Jahres ist auch auf Mallorca bejubelt worden. Das Werk des katalonischen Regisseurs Agustí Villaronga war 14-mal nominiert worden und heimste neun der begehrten Goya-Statuen ein.

Bereits im Vorfeld hatten die balearische Regierung und die Medien auf Mallorca die Werbetrommel für "Pa negre" gerührt. In Anzeigen war für den Film geworben worden, Radiosender luden ihre Zuhörer zu Filmvorführungen ein.

Mit "Pa negre" hat erstmals ein katalanischsprachiger Film einen Goya errungen. Die Auszeichnungen gab es auch für den Regisseur, das Drehbuch, die Schauspieler.

"Pa Negra" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Emili Teixidor und spielt in der Hungerjahren nach dem Spanischen Bürgerkrieg im ländlichen Katalonien. Erzählt wird aus der Perspektive eines Kindes.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.