Obdachlose Kunst

Renovierung des Museo de Mallorca dauern länger

410

Als „prähistorisch“ bezeichnet der für die Restaurierung verantwortliche Architekt Pere Rebassa die Elektroinstallation des Museum de Mallorca. Deren Erneuerung und Ausbesserungsarbeiten am Dach sind die Gründe für die Auslagerung des gesamten Fundus des Museums, das bereits seit mehr als einem Jahr wegen Restaurierung geschlossen ist. Die Kosten für alle Arbeiten sollen vier Millionen Euro betragen.

Noch ist nicht klar, wohin die rund 3000 Exponate – Bilder, Skulpturen, Keramiken, Artefakte und Grafiken aus Frühgeschichte, Antike, Renaissance, Barock und Neuzeit – gebracht werden. Auch ein Platz für die Büros ist noch nicht gefunden.

Das Museum wurde in den 1960er Jahren eingerichtet und befindet im Palacio Ayamans in der Altstadt. Es soll nach Fertigstellung über Museumsshop, Cafeteria, Ausstellungspatios, Bibliothek und Restaurationswerkstatt verfügen. Einen Termin für die Wiedereröffnung gibt es noch nicht. (G.K.)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.