Fußball: Vorspiel in der Hauptstadt

Erst Atlético, dann Real. Die Inselkicker starteten in die Madrid-Woche mit einer 0:3-Niederlage. Am Sonntag warten Özil und Khedira auf die Mallorquiner. In der Schwebe ist weiterhin, ob Gonzalo Castro den Klub verlässt

410

Rückschlag für Real Madrid im Kampf um die spanische Fußballmeisterschaft, Prügel für Sami Khedira: Nach einem enttäuschenden 1:1 der „Königlichen” beim Abstiegskandidaten UD Almería drosch die Madrider Sportpresse kräftig auf den deutschen Nationalspieler ein. „Khedira kann nicht einen Spielzug einleiten”, polterte das Sportblatt „Marca” am Montag. „Der Deutsche hat eine Ball-Allergie. Er will den Ball nicht sehen, weil er damit nichts anzufangen weiß.”

Real stolperte in Almería ausgerechnet dort, wo der FC Barcelona kürzlich 8:0 gewonnen hatte. Nach dem 1:1 beim Schlusslicht der Liga traten bei den Madrilenen interne Spannungen zutage. Trainer José Mourinho hatte überraschend seinen einzigen Mittelstürmer Karim Benzema auf der Ersatzbank gelassen. Dies wurde als ein Signal an die Vereinsführung interpretiert, dass der Coach von dem Franzosen nicht viel hält und Real sein Werben um den HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy oder einen anderen Angreifer verstärken soll.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.