Mercedes ganz offen auf Mallorca

Autokonzern präsentiert neues E-Klasse Cabrio

|
410

Erst Ende März kommt das neue E-Klasse Cabrio von Mercedes in Deutschland auf den Markt. Auf Mallorcas Straßen aber kann man das 470 Zentimeter lange und 179 Zentimeter breite Gefährt schon sehen. Denn der Kfz-Hersteller präsentiert sein neues Flottenmitglied in diesen Tagen hier der Weltpresse. Noch bis zum 18. März werden Journalisten aus aller Herren Länder im Zwei-Tage-Rhythmus eingeflogen.

Vertreter aus Kanada, Brasilien, verschiedenen asiatischen Ländern haben bereits eines der 30 Cabrios, die der Stuttgarter Konzern auf die Insel verschiffte, Probe gefahren, am Dienstag und Mittwoch war die deutschsprachige Presse an der Reihe.

Zentrum der Aktivitäten ist der Golfplatz von Son Gual an der Straße zwischen Palma und Manacor. Hier rollen die insgesamt 700 Journalisten aus mehr als 30 Ländern vom Flughafen kommend mit den nagelneuen Nobelkarossen (Preise beginnen bei 45.815 Euro) vor und werden ausgiebig übers Auto informiert. Unter anderem hat Mercedes das Restaurant des Golfclubs umgebaut und in einen Showroom umfunktioniert.

Der normale Tagesablauf: Die Gäste kommen auf dem Flughafen an, fahren nach Son Gual, erhalten dort Einweisung samt Speis und Trank, dann geht es mit den Cabrios auf Insel-Erkundung. Ihr müdes Haupt betten die Journalisten im St. Regis Mardavall (Costa d'en Blanes).

Außer den erwähnten 30 E-Klasse Cabrios, um die es bei der Aktion geht, hat Mercedes noch einen weiteren Fuhrpark von 20 Fahrzeugen nach Mallorca gebracht. Neben Begleitautos handelt es sich auch um fünf „Ahnen” des Hauptdarstellers, zwei E-Klasse-Oldtimer und drei E-Klasse Cabrios aus den 80ern.

Zu den technischen Neuerungen des neuen Modells gehört unter anderem das automatische Windschottsystem „Aircap”. Dabei wirkt ein Windabweiser im Rahmen der Frontscheibe mit einem Netz zwischen den Kopfstützen im Fond zusammen, man soll auch bei niedrigeren Temperaturen „offen” fahren können. Das durchwachsene Wetter der vergangenen Tage bot Gelegenheit, die Wirkung auszuprobieren ...

Für Komfort sorgt auch ein 23'5 Millimeter dickes Stoffverdeck, das bis zu einer Geschwindigkeit von 40 Stundenkilometern binnen 20 Sekunden geöffnet und geschlossen werden kann und außerdem sehr gut störende Außengeräusche schluckt.

Zwar gab es bereits aufwendigere Auto-Präsentationen auf Mallorca, die Inselwirtschaft freut sich aber immer über derartige Aktivitäten. Da es sich um Journalisten handelt, die Mallorca kennenlernen können, leistet Mercedes auch einen Beitrag zur Präsentation der Insel in aller Welt. Der letzte große Mercedes-Event fand hierzulande vor einem Jahr statt. Innerhalb von mehreren Wochen wurden 15.000 Verkäufer im Hotel Blau Porto Petro und im Robinson Club Cala Serena für die neue E-Klasse geschult. Ein neues E-Klasse Cabrio gab es damals noch nicht.

Auch andere Autokonzerne schätzen Mallorca für Veranstaltungen – vor allem wegen Klima, Landschaft und natürlich wegen der optimalen Fluganbindung. In den vergangenen Jahren präsentierten zum Beispiel Porsche, BMW, Audi, Smart, Renault, Toyota und Mazda ihre Autos hier.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.