Straße sackt in die Tiefe

Erneuter Erdrutsch zwischen Andratx und Estellencs

410

Ein rund zehn Meter langes Teilstück der Landstraße zwischen Andratx und Estellencs ist am Montagabend fünf Meter in die Tiefe abgesackt. Die Straße ist seit zwei Wochen gesperrt: Nach einem wesentlich leichteren Erdrutsch an derselben Stelle, ausgelöst durch Regenfälle, hatte der Asphalt tiefe Risse aufgewiesen. Die in den vergangenen Tagen geplanten Maßnahmen sind mit dem neuen Rutsch hinfällig. Nun ist die Rede davon, die Straßenführung zu ändern, nach oben auf den Hang zu verlegen. Die Totalsperrung zwischen Andratx und Estellencs soll mindestens zwei Monate anhalten – für die vom touristischen Durchfahrbetrieb lebende Tramuntana-Gemeinde ein Desaster: Die Besucherzahlen seien bereits um 90 Prozent zurückgegangen. Das Geologische Institut Spanien entwickelt derzeit ein System, mit dem erdrutschgefährdete Zonen per Satellit überwacht werden können. (rau)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.