Roberto Blanco: 16 Kilo weg

Am Sonntag, 17. April, singt Rock´n´Roller Peter Kraus in Sa Coma

|

Warum seid ihr gar nicht braun?”, fragt Roberto Blanco die Urlauber im Hotel Calimera Badia Park in Sa Coma. „Ich bin gestern gekommen und guckt mal, wie braun ich bin ...”

„Man muss bei jedem Auftritt für den Erfolg arbeiten”, erzählt der Entertainer am Morgen nach dem von Jahn-Reisen und ITS organisierten Konzert. Locker tanzte der 67jährige über die Bühne, sang Hits und Evergreens, wirkte sehr fit für sein Alter. „Seit Ende Juli habe ich 16 Kilo abgenommen”, strahlt Blanco. „Es gab eine Zeit, in der die Jacke ziemlich eng war ...”

Für Roberto Blanco bedeutete das Engagement auf Mallorca eine willkommene Gelegenheit, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten. Er hängte an den Job einige Urlaubstage im noblen Mardavall-Hotel dran, traf sich mit Freunden und seiner Tochter Mercedes. „Sie lebt seit etwa einem Jahr auf Mallorca und arbeitet für Marriott.”

Zu Mercedes hat der Sänger stets einen guten Kontakt gehabt. Anders ist das mit deren Schwester Patricia. Die spielte eine entscheidende Rolle im öffentlich inszenierten Ehekrieg des vergangenen Jahres. Blanco-Ehefrau Mireille hatte sich von Roberto getrennt, Patricia unterstützte sie. Seitdem herrscht Funkstille zwischen Vater und Tochter. Boulevard-Medien zufolge haben sich Roberto und seine Frau aber wieder versöhnt.

„Ja, ich habe mich mit meiner Frau geeinigt. Wir lassen uns nicht scheiden, ich bin für sie da, sie ist für mich da. Aber sie wohnt in der Schweiz, ich in Deutschland.” Man spricht also wieder miteinander? „Aber ja! Wir reden jeden Tag miteinander, gehen zusammen essen. Wir kennen uns seit 52 Jahren, sie ist ein Teil meines Lebens. Es wurde vieles geschrieben, was nicht stimmt.”

Mit Mallorca verbindet Roberto Blanco viele Erinnerungen. Immerhin ist er schon vor Jahrzehnten im damals legendären Nightclub „Tito's” (der heutigen Diskothek) aufgetreten. Das Publikum in Stimmung bringen sollte er auch vorletztes Jahr in der Mega-Arena. Die Geschichte endete mit Ärger, der noch heute die Anwälte beschäftigt.

„Von zehn oder zwölf Auftritten habe ich nur vier gemacht. Als ich dann wieder da war, wollte man mich gar nicht rein lassen. So etwas habe ich in meinem ganzen Leben nicht erlebt.” Die Insel sei recht leer gewesen, offenbar hatten sich die Macher der Mega-Arena nicht viel vom Auftritt versprochen. Doch der Entertainer findet die Art, wie mit ihm umgegangen wurde, stillos und sagt: „Vertrag ist Vertrag.”j

Am Sonntag, 17. April, tritt um 21.30 Uhr Peter Kraus im Calimera Badia Park in Sa Coma auf. Tickets kosten 30 Euro (inkl. Getränke). Info bei LTU Touristik unter Tel. 971-437141.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.