Ab März dröhnen die Motoren

Rennarena Mallorca nimmt Betrieb auf / PS-starke Events, Formel-Kurse und Meisterschaftsläufe

Bald dröhnen wieder die Motoren und flitzen hochtourig gefahrene Motorräder und Rennautos über die Piste bei Llucmajor. Nach dem Misserfolg der vorigen Betreiber soll nun Mallorcas Motorsportwelt neue Impulse erhalten. Mitte März wird Mallorcas Rennarena, so der neue Name für den alten Parcours, offiziell eröffnet.

Bereits vom 11. bis zum 13. März wird die Rennstrecke im Rahmen eines nicht öffentlichen Events, zu dem private Rennsportbegeisterte aus Deutschland anreisen, seine Feuertaufe erhalten. Am 20. März findet auf dem Rundkurs ein Lauf für die Balearische Motorradmeisterschaft statt. Prinzipiell kann der maximal 3'3 Kilometer lange Parcours von jedermann für PS-starke Events gemietet werden, der pro Tag 7500 Euro aufbringen kann und will.

„Ich weiß, das klingt erst einmal ziemlich teuer”, sagt Helmut Kalenborn, der als Direktor für alles, was auf dem 200.000 Quadratmeter großen Areal geschieht, verantwortlich ist. „Aber die Kosten relativieren sich auch schnell, wenn sich mehrere Leute zusammentun.”

Am vergangenen Freitag war Arno Hollerbach, der neue Eigentümer der Rennstrecke auf der Insel, um persönlich sein Projekt vorzustellen. Der Unternehmer, der unter anderem in der Bau- und Möbelbranche tätig ist, wurde von Bernd Babisch und Jörg Zimmermann von der auf Motorsportevents spezialisierten Kölner Firma Sisyphus begleitet.

Sisyphus bietet unter anderem auf dem Hockenheimring Fahrertraining an und wird nun auch auf der Insel aktiv.

Künftig kann auf Mallorca der Umgang mit Tourenwagen und Formel-Flitzern im Grenzbereich gelernt werden. Etwa 15 Formel-3-Renner und genauso viele Serienwagen sollen den Kursteilnehmern zur Verfügung stehen.

In einem sogenannten Renntaxi können diejenigen, die erst einmal nicht selbst fahren wollen, gemeinsam mit einem erfahrenen Piloten durch die Kurven driften. Kartfreunde erwarten nagelneue Fahrzeuge und eine 800-Meter-Bahn. Auch Allrad-Events sind geplant.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.