Weniger Straftaten angezeigt

Mallorca wieder ein Stück sicherer

Die Kriminalitätsrate 2004 ist auf den Balearen im Vergleich zum Vorjahr um 5'3 Prozent gesunken. Damit ging die Zahl aller angezeigten Verbrechen und Vergehen auf rund 72.600 zurück, berichtete der Delegierte der Zentralregierung auf den Inseln, Ramon Socías, am Montag in Palma.

Socías brachte bei dieser Gelegenheit seine Sorge zum Ausdruck über die Zunahme der Fälle von häuslicher Gewalt. Es sei sein vorrangiges Ziel für dieses Jahr, den betroffenen Frauen mit einem Aktionsplan intensiver zu helfen. Geplant sei die Schaffung eines Gesprächsforums für allen betroffenen Behörden wie Polizei, Sozialämter und Gerichte sowie Frauenverbände und Hilfsvereinigungen.

Die Kriminalitätsrate weist nach Socías Worten seit 2002 insgesamt sinkende Tendenz auf. Zugenommen haben allerdings Körperverletzungen. Die am meisten vorkommenden Verbrechen seien schwerer Raub, Autoaufbrüche und Diebstähle.

Der Rückgang der Kriminalität fiel in den ländlichen Regionen, dem Zuständigkeitsbereich der Guardia Civil, mit 8'5 Prozent deutlich stärker aus. In den beiden Städten Palma und Manacor, wo die Policía Nacional für Sicherheit sorgt, sank die Zahl der Verbrechen um 2'45 Prozent.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.