Billige Airlines am besten

Air Berlin bei Stiftung Warentest ganz vorne, Condor auf Platz drei

|

Bei einem Vergleich von 15 Fluggesellschaften durch die Stiftung Warentest sind die Ferienflieger Air Berlin auf den Plätzen eins beziehungsweise drei gelandet. Überprüft wurden insgesamt 15 Airlines auf sechs Strecken, darunter Palma de Mallorca. Der komplette Test kann in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Test” nachgelesen werden.

In Zeiten der Billigflieger spielt der Preis eine sehr wichtige Rolle. In dieser Abteilung schnitten die Low-Cost-Flieger Easyjet und Ryanair mit einer glatten 1'0 am besten ab, vor allem die Liniengesellschaften Lufthansa, TAP Air Portugal, Alitalia und Iberia mussten reichlich Federn lassen. Hier haben die Tester allerdings nicht fleißig genug gearbeitet, um zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen. „Superpreise, wie sie die Werbung anpreist, haben wir nur ganz selten gefunden”, monieren die Tester. Das ist insofern kein Wunder, als die Buchungen im Juni 2004 erfolgten, jeweils für Flüge zwischen Juni und November. Also zu einer Zeit, als die Buchungsfreigabe lange vorbei war, die billigsten Tickets meist längst verkauft. Außerdem kam man bei den längerfristigen Buchungen (den meist günstigeren) in die Zeit der deutschen Herbstferien (wenn Tickets schneller verkauft werden und damit im Preis steigen).

Ein Problem der Schnäppchensuche ist die Tatsache, dass man bei der Flugauswahl erst die gewünschte Strecke und das Datum eingeben muss, dann rechnen die Systeme aus, was das Ticket kostet. Langwierig und mühsam, wenn man Billigtickets sucht. Lediglich Air Berlin und Hapag-Lloyd-Express bieten auf ihrer Homepage einen Link zu einer Liste mit den tiefsten Preisen an.

Wer wegen des billigsten Preises bucht, so die Tester, schaut kaum auf den Service. Dennoch bewerten sie den Flug an sich mit 40 Prozent am stärksten. Und da schneiden von den Billigfliegern lediglich Air Berlin und Condor mit gut ab, bei den Liniengesellschaften noch die Lufthansa und British Airways. Beim Service an Bord, eigentlich das Feld, wo die No-Frills (ohne Schnickschnack) Airlines sparen, kommen sogar nur Air Berlin und Condor auf gute Noten. Erwartungsgemäß rustikaler geht es bei Easyjet und Ryanair zu.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.