Grippe-Welle: Kein Platz mehr in den Kliniken

Auch die zusätzlichen Betten sind mit Patienten belegt

Ungeachtet der bislang moderaten Grippewelle auf den Balearen sehen sich die staatlichen Krankenhäuser auf Mallorca bereits vollständig ausgelastet. Seit Januar sind alle für die winterliche Infektzeit bereitstehenden Betten mit Patienten belegt. Auch die von der Balearen-Regierung eingeplanten 90 Zusatzbetten in den vier öffentlichen Kliniken sind gefüllt. Das bestätigte ein Sprecher der staatlichen Gesundheitsbehörde am Dienstag.

In den Krankenzimmern der Son-Dureta-Klinik in Palma musste zeitweise je ein viertes Bett aufgestellt werden, so dass der Abstand zwischen den einzelnen Krankenlagern nur noch eine halbe Armlänge betrug.

Auf den Inseln wurden zu Wochenbeginn pro 100.000 Einwohner 59 Grippefälle registriert. Damit lagen die Balearen weit unter dem Schnitt des Festlandes mit 233 Erkrankten pro 100.000 Bürger. Die Balearen-Regierung erwartet eine Besserung der Zustände in den Kliniken erst mit dem Krankenhausneubau in Inca.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.