Kaiser macht Kasse

Tunier zu Gunsten der Beckenbauer-Stiftung

|
410

Franz Beckenbauer will am 12. Mai in Camp de Mar beim Premiere Golfturnier für seine Stiftung sammeln.

,,Das wird eines der zehn größten Events auf Mallorca in diesem Jahr", sagt Organisator Stefan Blöcher, Direktor von Golf de Andratx, bescheiden. Dabei ist bei der Premiere Golf Trophy zugunsten der Franz-Beckenbauer-Stiftung, die Mittwoch, 12. Mai, ausgespielt wird, die Liste der prominenten Teilnehmer ellenlang:

Angesagt haben sich neben Namensgeber Franz Beckenbauer, Premiere-Chef Georg Kofler, Ski- und Mode-As Willy Bogner, Ex-Ski-Profi Christa Kinshofer, Eishockey-Altstar Erich Kühnhackl mit Kollege Udo Kiesling, Fußballweltmeister Andy Brehme, die ehemaligen Tennisprofis Karl-Uwe Steeb und Erik Jelen, Volksmusik-Star Hansi Hinterseer, HSV-Chef Bernd Hoffmann, Fußball-Liga-Präsident Werner Hackmann, der Düsseldorfer Golfprofi Marcel Siem, aus der Wirtschaft Großbäcker Heiner Kamps, Dorint-Inhaber Herbert Ebertz, Seetours-Vice-President Richard Vogel, Erdinger-Brauerei-Chef Werner Brombach, Premiere-Sportchef Carsten Schmidt, als Sponsoren Joachim Hunold, geschäftsführender Gesellschafter der Air Berlin, und Immobilienunternehmer Matthias Küh.

Die insgesamt mehr als 200 Teilnehmer spielen sich am Dienstag ein, feiern am Abend im Pool-Bereich des Dorint-Hotels in Camp de Mar, müssen am Mittwoch fit sein. Mit zwei Kanonenstarts um 8 und 14 Uhr geht es auf der Anlage von Golf de Andratx los (wer zuschauen möchte, kann das tun!).

Blöcher hebt das Medienecho hervor: Focus, Bild am Sonntag und Playboy werden berichten, Premiere ein halbstündiges Spezial senden. Beste Werbung also für Mallorca- und hoffentlich viel Geld für den guten Zweck

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.