Kran stürzt in Hafenbecken

Zwei Männer ins Wasser geschleudert – leicht verletzt

Wie durch ein Wunder sind zwei Hafenarbeiter in Palma beim Umkippen eines Schwerlastkrans am Mittwochmorgen nur leicht verletzt worden. Das Gerät, das zum Bewegen von bis zu 35 Tonnen schweren Containern dient, war mitten im Betrieb umgekippt und zum Teil ins Meer gestürzt. Die beiden Kranführer wurden dabei ins Wasser geschleudert und erlitten Prellungen und Stauchungen. Ein dritter Mann sprang ins Hafenbecken, um den Kollegen zu Hilfe zu eilen.

Die Männer waren damit beschäftigt gewesen, den Frachter „Benijofar” zu entladen, als das Unglück passierte. Der 15 Meter hohe Kran schlug quer über dem Schiff auf und beschädigte dabei Container und Aufbauten.

Die Ursache für das Unglück konnte noch nicht einwandfrei ermittelt werden. Polizei und Mitarbeiter für betriebliche Sicherheit am Arbeitsplatz schlossen jedoch menschliches Fehlverhalten weitgehend aus. Die Bergung des Lasthebekrans gestaltete sich unterdessen schwierig.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.