Viel Last-Minute auf Balearen

Aber in diesem Jahr laufen die Buchungen früher ein

Balearen-Reisen sind im Sommer 2003 in einem bisher nicht gekannten Ausmaß mit Last-Minute-Rabatten verkauft worden. Sowohl Thomas Cook (Neckermann) als auch LTU-Touristik (Jahn-Reisen, Tjaereborg, ITB) geben an, dass die Hälfte ihrer Kunden zu ermäßigten Preisen reisten, wobei die Nachlässe zum Teil über 20 Prozent lagen. Auch bei der TUI gab es die meisten Last-Minute-Gäste auf den Balearen, auch wenn der Anteil in anderen Destinationen noch höher lag. Wie berichtet, liegen die Balearen in der Gästestatistik des Spezialisten L'Tur mit 16 Prozent ganz vorne.

Weil die Rabatte auf die Erträge von Reiseveranstaltern und Hoteliers drücken, sind die Bemühungen, Kunden zum Frühbuchen zu animieren, deutlich verstärkt worden. Wie der Deutsche Reisebüro Verband DRV und sein britisches Pendant ABTA berichten, zeitigen die günstigen Angebote auch Erfolg, die Buchungseingänge liegen sowohl in Deutschland als auch Großbritannien deutlich über dem Vorjahr.

Frühe Rabatte sind immer noch besser als späte: Immerhin verbessern sie die Planbarkeit.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.