Mäßiges Wachstum erwartet

1,7 Prozent mehr dank Tourismus und Privatkonsum

Nach Einschätzung von Experten des Wirtschaftsinstituts Hispalik Baleares wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf dem Archipel in diesem Jahr um 1'7 Prozent steigen. Hoffnung setzen die Ökonomen vor allem auf steigende Erträge im Tourismusbereich. 2003 schlossen die Inseln mit einem Wachstum von nur 0'2 Prozent.

In dem Wirtschaftsbericht gehen die Experten von einem höheren Privatkonsum als noch im Vorjahr aus. So soll etwa die Nachfrage nach Konsumgütern 2004 um zwei Prozent steigen. Für die Industrie sagen die Ökonomen ein Plus von 1'5 Prozent voraus, die Erträge der Landwirtschaft sollen um 1'6 Prozent zunehmen.

Hispalik Baleares warnt im Konjunkturbericht aber vor den Folgen der negativen Arbeitslosenzahlen. Die Balearen verzeichneten 2003 den spanienweit höchsten Anstieg von Jobsuchenden. Eine leichte Erholung erwarten die Experten für die Baubranche. Allerdings wollen die Verfasser des Berichts eine nachlassende Nachfrage nach Zweitwohnsitzen ausgemacht haben.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.