Der Wein der Woche

Ein Senkrechtstarter aus Toledos Bergen

Den Status „Vinos de la Tierra” hatte ich bei der Klassifizierung spanischer Weine vor kurzem beschrieben und darauf hingewiesen, dass diese Bezeichnung hierzulande etwas eigenen Regeln folgt. Sie bedeutet aber keinesfalls einen minderwertigeren Wein, ganz im Gegenteil. Die Weinhersteller dieser Rubrik sind ganz besonderes darauf bedacht, Qualität herzustellen. Vor allem im Hinblick auf eine etwaige „Beförderung” im Sinne einer eigenen zukünftigen Denominación de Origen.

Meine heutige Empfehlung ist ein hundertprozentiger Syrah aus den Montes de Toledo. Der „Vallegarcía” ist ein Senkrechtstarter der jungen Bodega aus der Umgebung von Ciudad Real am südwestlichen Rand der La Mancha. Dieser Rotwein bietet großen Genuss, sofern man die Rebsorte Syrah mag. Er besitzt Tiefe und ein herrliches Aroma von Heidelbeeren. Der zweite Eindruck wird beherrscht vom frischen Duft nach Torf.

Am Gaumen bestätigt sich Komplexität und eine Vielfalt mineralischer Töne. Die Süße des alkoholstarken Rotweins wird durch die vorhandene Säure aufs trefflichste im Gleichgewicht gehalten. Der Preis des Vallegarcía Syrah 2001 bewegt sich um die 20 Euro und gibt für Liebhaber besonderer Weine einen nicht alltäglichen genussvollen Begleiter zur Jahreswende.

Allen Freunden guter Weine rate ich – tauchen Sie ein in die bunte Vielfalt guter Tropfen und genießen Sie mit allen Sinnen. Und für alle Noch-nichtWeintrinker – werden Sie einer im neuen Jahr. Es wird Sie immer wieder aufs Neue bezaubern und bereichern.

Der Autor Norbert Deingruber ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Mancor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.