Notlandung in Palma

Fluggäste kommen mit Schrecken davon / Reifen defekt

Palma – Zwei Notlandungen auf dem Flughafen von Palma haben am vergangegenen Sonntag die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Zum Glück konnten die Passagiere und Besatzungsmitglieder in beiden Fällen unverletzt aus den Maschinen steigen.

Das erste Flugzeug nahm kurz nach 16 Uhr Kontakt mit dem Tower auf, um wegen eines geplatzten Reifens die Erlaubnis für eine Notlandung zu beantragen. Die Maschine war zuvor in Madrid mit dem Ziel Rom gestartet. Die Flughafenfeuerwehr in Palma sicherte die Landepiste. Ein Rettungseinsatz wurde jedoch nicht notwendig.

Drei Stunden später mussten die Mannschaften erneut ausrücken. Der Pilot einer Privatmaschine, die von Palma nach Riad gestartet war, stellte fest, dass sich das Fahrwerk nicht einfahren ließ, und musste umkehren. Auch in diesem Fall ging alles glatt.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.