Ab Mai: „Einmal Manacor, bitte”

Schienentrasse in den Inselosten fast fertig

In den Bahnhof von Manacor wird Anfang Mai der erste Zug einfahren. Die derzeit in Bau befindliche Bahnlinie Palma-Manacor ist bis auf ein letztes Teilstück von drei Kilometern Länge so gut wie fertig gestellt, sagte der balearische Ministerpräsident Francesc Antich (PSOE) während einer Besichtigung der Bauarbeiten zu Wochenbeginn.

Die neue Linie zweigt bei Inca ab und verläuft über Sineu, Sant Joan und Petra nach Manacor. Die Strecke ist 30'6 Kilometer lang. Die Fahrtzeit vom Zentrum im Inselosten bis nach Palma wird nach Angaben des Generaldirektors der staatlichen Bahngesellschaft SFM, José Antonio Santos, 55 Minuten betragen. Zur Eröffnung der neuen Strecke in den kommenden Wochen will SFM ein Werbespektakel für rund 200.000 Euro veranstalten. „Das ist für einen so historischen Anlass angemessen.” Als Fahrgäste will die Bahn speziell auch Touristen gewinnen. „Sie sollen erfahren, dass sie das Inselinnere erkunden können, ohne sich einen Wagen mieten zu müssen.”

Nach Angaben des balearischen Verkehrsministers Francesc Quetglas (PSOE) sind die Bauarbeiter kurz vor den Toren Manacors mit den Abschlussarbeiten an einer neuen Brücke für den Autoverkehr beschäftigt, die über die Schienentrasse hinweggeführen wird.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.