Stimmkraft auf Reisen

Auf Mallorca: Chor aus Bremerhaven, Radoch-Chöre aus Nordrhein-Westfalen und Dresdner Kinderchor

|

Mehrere Chöre aus Deutschland sind in den kommenden Wochen zu Gast auf Mallorca. Neben Besichtigungen und Ausflügen stehen auch Auftritte auf ihrem Programm. Von 2. bis 6. April dauert die Konzertreise der Radoch-Chöre mit Auftritten in Valldemossa und in Palmas Kathedrale. Zwischen dem 6. und 13. April gastiert der Chor der Evangelischen Stadtkantorei Bremerhaven auf Mallorca, und am Ostersonntag singt der Kinderchor der Philharmonie Dresden in der Kathedrale von Palma.

Die Radoch-Chöre sind ein Zusammenschluss der unter ihrem gemeinsamen Dirigenten Bernd Radoch singenden Männerchöre aus Nordrhein-Westfalen. Sie treten je nach Anlass in wechselnder Chorstärke auf. Insgesamt engagieren sich etwa 500 Sänger in über zehn Chören bei Auftritten und Konzerten. In der Vergangenheit führten Konzertreisen unter anderem nach Wien, Budapest, Prag, Mailand, Verona, Venedig, Vancouver, San Francisco, Australien, Südafrika, Polen und Mexico.

Der Chor aus Bremerhaven hat insgesamt 68 Mitglieder im Alter zwischen 14 und 65 Jahren. In verschiedenen Kirchen der Insel finden Konzerte und Auftritte bei Gottesdiensten statt.

Auf dem Programm steht Chormusik aus vier Jahrhunderten, von Hans Leo Hassler, Melchior Franck, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy und Anton Bruckner. Die Programme werden durch spanische und deutsche Orgelmusik mit dem Organisten Folker Froebe gegliedert.

Die Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven wurde 1963 als Oratorienchor gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Seit Oktober 1995 leitet Eva Schad als Kreiskantorin im Kirchenkreis Bremerhaven den Chor, der im kirchlichen und musikalischen Leben der Stadt eine bedeutende Rolle spielt. In der Vergangenheit führten Auslandsreisen nach Finnland, Holland, Schweden und Dänemark.

Der Philharmonische Kinderchor Dresden wurde 1967 auf Anregung des Dirigenten Kurt Masur gegründet. Zu seinen Mitgliedern gehören über 100 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren. Sie singen chorsinfonische Werke, haben bei konzertanten Opernaufführungen und in A–cappella–Konzerten mitgewirkt.

Das Repertoire reicht von Musik des 16. und 17. Jahrhunderts über internationale Volkslieder in Originalsprachen bis zu zeitgenössischen Chorwerken.
K Programm der Radoch-Chöre:
Freitag, 4. April:
Am Nachmittag Singen in der Kirche von Sóller oder auf dem Dorfplatz. Anschließend in Valldemossa Auftritt in der Kirche oder dem Garten.
Sonntag, 6. April:
Gestaltung einer Messe in der Kathedrale (12 Uhr).
K Programm des Chors der Evangelischen Stadtkantorei Bremerhaven:
Sonntag, 6. April:
11 Uhr: Musikalischer Gottesdienst in der Pfarrkirche La Porciuncula.
Sonntag, 6. April:
17 Uhr: Konzert mit Chormusik und Texten zur Passion in der evangelischen Pfarrkirche in Peguera.
Sonntag, 6. April:
20 Uhr: Konzert mit Chor– und Orgelmusik in der Parròquia Sant Bartomeu in Sóller.
Mittwoch, 9. April:
21 Uhr: Konzert mit Chor– und Orgelmusik in der Parròquia de Nostra Senyora des Angels in Pollença.
Freitag, 11. April:
21.30 Uhr: Konzert mit Chor– und Orgelmusik in der Parròquia de Sant Andreu in Santanyí.
Samstag, 12. April:
21 Uhr: Konzert mit Chor– und Orgelmusik in der Parròquia Nostra Senyora de la Consolació in Porreres.
Palmsonntag, 13. April:
12 Uhr: Gottesdienst mit anschließender kleiner Matinée in der Kathedrale von Palma.
K Programm des Kinderchors der Philharmonie Dresden:
Ostersonntag, 20. April:
17 Uhr: Benefizkonzert in der Kathedrale von Palma. Am deutsch–mallorquinischen Gemeinschaftsprojekt wirken der 12–jährige Violinist Francisco García Fullana und das Kammerorchester der balearischen Sinfoniker mit.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.