Der Wein der Woche

Erst reife Beeren, dann ein balsamischer Ton

D ie Denominación Navarra erstreckt sich unterhalb der Stadt Pamplona nach Süden hin bis Bunuel. Der Fluss Ebro bildet entlang der gesamten Strecke im westlichen Teil die natürliche Begrenzung zur Rioja. Im westlichsten Teil der Navarra, der so genannten Tierra Estella, verläuft der berühmte Wallfahrtsweg Camino de Santiago. Auf knapp 2000 Hektar wird hier Wein angebaut, und zwar zu 80 Prozent rote Trauben.

In dieser herrlichen Landschaft gründeten die Eheleute Maria Saenz Olazabal und Jose Miguel Echeverria vor wenigen Jahren eine kleine, schicke Bodega. Beide sind Enologen. Überregionale Bekanntheit erlangten sie mit ihrer Selección Privada des Jahres 2000. Ein Rotwein aus dem hochpreisigen Segment, der bereits einige Auszeichnungen erlangt hat.

Denjenigen Rotweintrinkern, die für ihren Weingenuss lieber etwas weniger ausgeben wollen, empfehle ich den Alzania Crianza der selben Ernte. Dies ist für etwas mehr als 13 Euro ein auffallend wohlschmeckender Wein.

Eine Cuvee aus Cabernet und Tempranillo. Sein gedecktes Kirschrot geht an den Rändern in Granatrot über. Den Geruch bestimmen angenehme Röstnoten, gepaart mit dunkler eingemachter Frucht. Im Gaumen fallen reife dunkle Beeren auf, eine leichte Süße lässt sich feststellen und im Nachgeschmack bleibt ein balsamischer Ton haften. Eine interessante Neuerscheinung.

Der Autor, Norbert Deingruber, ist Inhaber der Weinhandlung „Casa del Vino” in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.