Erik Zabel Spitzenreiter...

... nach vier Etappen / Gesamtsieger Alejandro Valverde

Erik Zabel konnte die diesjährigen Challenge Islas Baleares Vuelta a Mallorca doch nicht gewinnen. Der Kapitän des deutschen Teams Telekom startete die letzte Etappe am Donnerstag von Magaluf nach Palmanova zwar als Führender der Gesamtwertung, doch bereits am ersten Berg des 149'4 Kilometer langen Teilstücks, dem Coll de Sa Gramola, verlor er den Anschluss an die Spitze. Am Ende wurde der Sprintspezialist in der Gesamtwertung 26. mit einem Rückstand von 23:28 Minuten.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand am Ende der Spanier Alejandro Valverde vom Team Kelme/Costa Blanca. Er fuhr bei der Abschlussetappe als Fünfter über die Ziellinie in Palmanova. In der Endabrechnung lag er zeitgleich vor dem Zweitplatzierten, Joaquín Rodríguez.

Unter dem Strich kann Zabel mit seiner Leistung bei dem ersten Profi-Rennen der Saison in Europa dennoch zufrieden sein. Vor allem in den Bergen fuhr er für einen Sprint-Spezialisten ungewöhnlich stark.

Zu einem Etappensieg hat es freilich nicht gereicht. Zum Prolog am Paseo Marítimo in Palma wurde er im Sprint Siebter. Diese Etappe ist für Fans besonders interessant, da das Peloton im Kreis fährt und das Rennen so von Start bis Ziel hautnah miterlebt werden kann.

Die zweite Etappe von Cala Bona nach Cala Rajada gewann Alexandre Usov, Zabel wurde hinter Prolog-Sieger Isaac Gálvez Dritter. In der dritten Etappe zeigte der sechsfache Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France seine Qualitäten als Allrounder. Er kam hervorragend über die Berge und wurde im Sprint der zehnköpfigen Spitzengruppe nur von Allen Davis geschlagen. Im vorletzten Abschnitt von Manacor nach Portocristo war einmal mehr Isaac Gálvez schneller als Zabel, der noch hinter Fabrizio Guidi ins Ziel kam.

Für Mallorca war die Radsport-Veranstaltung vor allem gute Werbung. Das balearische Tourismus-Ministerium hatte dem spanischen Staatsfernsehen Zuschüsse gezahlt, um die jeweils letzten 45 Minuten jeder Etappe zu übertragen. Die Insel glänzte mit Bildern von der Mandelblüte, Dörfern, Bergen und Stränden. Wegen der guten Vorstellung Erik Zabels wurden Ausschnitte auch im deutschen Fernsehen übertragen.

Zur Saisoneröffnung kommen immer alle Stars, weil der Modus ihr Vorbereitungsprogramm unterstützt. Da die fünf Etappen als Einzelrennen gewertet werden, kann man je nach Trainingsstand auch mal eine Etappe auslassen. Wie immer haben die Gewinner daher meist unbekannte Namen.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.