Der Wein der Woche

Ein großer Roter zum Fest

Unaufhaltsam rücken sie näher, die Festtage. Weihnachten steht unmittelbar bevor. Da beschäftigt man sich natürlich auch mit der Planung der Festtafel. Die richtige Wahl des Menüs ist dabei ebenso entscheidend wie die des Weines.

Und was gibt es Nützlicheres als einerseits zu genießen und andererseits die einheimische Weinwirtschaft anzukurbeln. Einer der hervorragenden Vertreter in der Zunft der mallorquinischen Luxusrotweine ist der Ribas de Cabrera 2000 der Bodega Hereus de Ribas aus Costitx. Zugegeben nicht ganz preiswert mit seinen 36 Euro pro Flasche, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Gleichgültig, welcher Braten oder welches Wildgericht auf Ihrer Tafel stehen wird, dieser Rote ist sicherlich eine optimale Ergänzung dazu. Er besitzt die Kraft sehr alter Rebstöcke, ist stark im Ausdruck und gut strukturiert, aber gleichzeitig elegant und weich.

Der Ribas de Cabrera ist aufgebaut auf 50 Prozent Manto Negro in der Kombination mit Cabernet Sauvignon und etwas Syrah. 15 Monate beließ man ihn zur Reife und Ruhe in neuen französischen Eichenfässern aus Dargaud und Saury.

Im Glas bietet er ein intensives Kirschrot mit etwas Granatrot, sauber und glänzend. Reife, rote Früchte erobern die Nase, gepaart mit Holztönen guter Qualität. Im zweiten Anlauf sind auch florale Aromen mit dabei, etwa von Veilchen.

Am Gaumen lässt der Cabera an Kraft nichts zu wünschen übrig, obwohl er sich sicher im Verlauf weiterer sechs bis acht Jahre in der Flasche noch erheblich steigern wird. Im Abgang lang und anhaltend, erinnert uns dieser Wein retronasal wiederholt an reife Früchte.

Ein mallorquinischer Rotwein, der würdig ist, in der Reihe der Großen zu stehen. Ein Garant für unsere kulinarischen Festtagsfreuden. In diesem Sinne: frohe, genussvolle Weihnachten!

Der Autor, Norbert Deingruber, ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.