Mann in Palma von Bahn überrollt

Unfall oder Selbstmord? / Widersprüchliche Zeugenaussagen / Polizei ermittelt

Aus bislang unbekannten Gründen ist am Montag ein Mann in Palma von einem Zug überfahren worden. Der Vorfall ereignete sich auf der Bahnlinie Palma-Inca in Höhe des Fußgängerübergangs Eusebio Estada. Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des Mannes mittleren Alters feststellen.

Über den genauen Hergang des Vorfalls gibt es unterschiedliche Angaben. Einige Zeugen wollen beobachtet haben, wie sich der Mann vom Fußgängerüberweg vor den anrollenden Zug warf. Andere Passanten gaben den Beamten zu Protokoll, dass er sich von einer parallel zur Bahnlinie verlaufenden Mauer auf die Gleise stürzte. Laut Aussage einer dritten Gruppe wiederum spazierte das spätere Opfer in offensichtlich betrunkenem Zustand entlang der Gleise. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrgäste sprachen von einer Vollbremsung, kurz nachdem der Unglückszug den Bahnhof an der Plaça d'Espanya verlassen hatte. Rund zwei Stunden nach dem Vorfall wurde die Leiche des Mannes in die Gerichtsmedizin abtransportiert.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.