Schnäppchen, Lichter und Musik: Palma lockt zur Weihnachtszeit

Weihnachtsbeleuchtung in Palma eingeschaltet / Werbekampagne für kleine Einzelhändler

|

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit macht sich Palma besonders schön. Seit Donnerstagabend erleuchten insgesamt 145.000 Glühbirnen die Stadt und erzeugen festliche Weihnachtsstimmung. In diesem Jahr sind die Dekorationen in 14 Straßen neu gestaltet worden, darunter am Borne, dem Carrer Oms und dem Carrer Constitució. Insgesamt erstrahlen 93 Straßen im Stadtgebiet, wobei in der Innenstadt allein 115.000 Glühbirnen aufgereiht wurden. Die restlichen 30.000 verteilen sich etwas weniger spektakulär auf verschiedene Wohngebiete.

Die Stadt hat in diesem Jahr Birnen mit 15 statt 25 Watt einschrauben lassen, wodurch nach Angaben des Rathauses 40 Prozent Energie eingespart werden. In drei Jahren soll die gesamte Weihnachtsbeleuchtung außerdem auf Niederspannung umgestellt werden, um noch mehr sparen zu können. Schon jetzt ist das zum Beispiel im Carrer Constitució, wo sich das Hauptpostamt befindet, der Fall.

Die Lichter werden bis zum Dreikönigstag von 17.30 bis 21.30 Uhr angeschaltet, freitags und samstags bis 24 Uhr. An Heiligabend, Silvester und am 5. Januar bleibt die Dekoration bis um sechs Uhr am nächsten Morgen erleuchtet. Die Birnen bleiben, wie üblich, nach dem 6. Januar hängen, um auch zu San Antonio (17. Januar) und San Sebastián, dem Fest des Schutzpatrons der Stadt, wieder zu leuchten.

Die Illumination dient allerdings nicht nur der zweckfreien Verschönerung. Den Menschen soll gewissermaßen der Weg in die Geschäfte geleuchtet werden. Um die Lust auf Weihnachtseinkäufe noch zu verstärken, hat die Stiftung IBI Comerç eine Werbekampagne für die kleinen und mittleren Einzelhändler aufgelegt. Die Aktion unter dem Motto „Fröhliche Einkäufe” konzentriert sich in erster Linie auf ein Gewinnspiel. Potentielle Kunden können „rubbeln und gewinnen”, und zwar Rabatte in den beteiligten Läden zwischen sechs und 18 Euro. 1'25 Millionen Lose werden unters Volk gebracht, insgesamt machen etwa 4500 Einzelhändler auf den ganzen Balearen mit.

Die Werbekampagne, die mit etwa 300.000 Euro budgetiert ist, läuft in der Tagespresse und in 290 Spots der lokalen TV-Programme. Darüber hinaus sollen 700.000 Flugblätter in den Palmesaner Einkaufsstraßen verteilt werden.

Auch ohne Losglück kommen etwa 100.000 Touristen beim Einkaufen in den Genuss von Rabatten. Der Reisekonzern World of TUI legt gemeinsam mit der Handelskammer Mallorca wieder das Programm „Shopping in Mallorca” auf. Die Gäste des Veranstalters erhalten eine Karte, mit der sie in etwa 400 Geschäften in den Genuss von Preisabschlägen zwischen zehn und 15 Prozent kommen. Voriges Jahr waren es noch 300 Geschäfte. Während dieses Programm in den vergangenen Jahren bereits auf dem deutschen Markt erfolgreich war, ist in diesem erstmals der britische beteiligt.

Es wird erwartet, dass je 50.000 Briten und Deutsche daran teilnehmen. Die Aktion ist nicht nur für das Weihnachtsgeschäft, sondern läuft von November bis April, dem Ende der Nebensaison.

Noch bis zum 11. Januar sorgt die Stadt Palma dafür, dass Einkaufen besonders viel Spaß macht. Den sollen Musiker, Jongleure, Märchenerzähler, Marionettenspieler und andere Straßenkünstler bringen. Insgesamt steht für „Palma, tot un centre” (auf Deutsch etwa: Palma, ein ganzes Zentrum) ein Etat von 361.100 Euro zur Verfügung.

Die Auftritte der Animateure sollen sich auf die Haupteinkaufstage, also Freitag und Samstag, konzentrieren. Außerdem treten sie am verkaufsoffenen Sonntag, 22. Dezember, vormittags auf.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.