Moyá im Halbfinale raus

Ferrero schlägt den Mallorquiner in Schanghai

Im Halbfinale des Tennis-Masters in Schanghai ist der Mallorquiner Carlos Moyá im Halbfinale ausgeschieden. Gegen seinen Landsmann Carlos Ferrero unterlag er in drei Sätzen (6:7, 6:4 und 6:4). In der 2:18 Stunden dauernden Begegnung zeigten sich beide Spieler nicht von ihrer besten Seite, begingen zahlreiche leichte Fehler.

In Satz zwei und drei hatte Moyá auch Schwächen bei eigenem Aufschlag, die der seinerseits sicher servierende Ferrero zu den entscheidenden Breaks nutzte. Damit kam Moyá auch bei seiner dritten Masters-Teilnahme nicht über das Halbfinale hinaus. In der Jahresabschlusswertung nimmt er den fünften Platz der Weltrangliste ein. Das Masters gewann der Ranglistenerste Lleyton Hewitt. Für den Mallorquiner ist die Saison damit beendet, beim spanischen Masters will er nicht antreten.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.