„Playa soll nicht zur Bronx werden”

Hotelverband tritt als Nebenkläger auf

Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Dieb, der hauptsächlich an der Playa de Palma aktiv gewesen war, tritt der Hotelverband dieser Zone als Nebenkläger auf. Wie Verbandschef Cabrer erklärt, wolle man so sicherstellen, das Gewohnheitsverbrecher dingfest gemacht werden. „Diese Person ist in diesem Jahr 35 Mal festgenommen worden, aber immer freigekommen.”

Er ist entschlossen, gegen ein Problem vorzugehen, das der wichtigsten Tourismuszone auf Mallorca große Probleme bereitet. „Wir wollen nicht, dass sich die Playa de Palma in eine Bronx voller Verbrecher verwandelt”, fand der Hotelier drastische Worte. Um die Sicherheit zu gewährleisten, fordert er mehr Mittel für die Justiz, die Einführung von Schnellgerichten sowie die Schaffung von Gerichten für Ausländer. Nur so könne die Kriminalitätsrate schnell gesenkt werden. Cabrer tritt bereits zum zweiten Mal als Nebenkläger auf. Der erste Angeklagte sitzt seiner Aussage nach jetzt im Gefängnis.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.