Der Wein der Woche

Schmeckt nach Litschi, Grapefruit und Pfirsich

Die Bodegas de Crianza de Castilla la Veja gibt es schon seit 1870. Damals war sie bekannt unter der Bezeichnung Vinos de la Medina del Campo. Im Jahre 1976 schlossen sich dann die fünf bekanntesten Winzer der Region zusammen und produzieren seitdem unter dem oben genannten Namen Weißweine von außerordentlicher Qualität.

Heutzutage kennt man dieses Weinanbaugebiet unter dem offiziellen Namen Rueda. Mein heutiger Weintipp ist ein sortenreiner Sauvignon Blanc der Bodegas de Crianza de Castilla Vieja. Der Name lautet Palacio de Bornos Sauvignon Blanc. Seine Farbe ist blassgelb mit leichtem Grünschimmer, klar und sauber. Aromen von starker Intensität füllen die Nase mit tropischen und subtropischen Früchten wie Litschi, Grapefruit und weißem Pfirsich.

Sein Geschmack läßt sich am besten beschreiben mit seiner Ausgewogenheit unter dem Eindruck von Bitterstoffen, Süße und Säure. Der Geruch von frisch geschnittenem Heu ist ebenfalls spürbar. Leichte Blütenaromen auf Kräuterbasis ergeben einen eleganten, frischen Weißwein.

Im Abgang dominiert noch einmal der Kräuter– und Fruchteindruck. All das zum Preis von sieben Euro im Fachhandel zu haben.

Trinken Sie diesen vorzüglichen Weißwein nicht eiskalt, sondern am besten bei etwa 10 Grad Celsius, damit sich die ganze Fülle der unterschiedlichen Fruchtaromen optimal öffnen kann.

Der Autor, Norbert Deingruber, ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.