Steuer auf Mallorca-Flüge?

Rot-Grün will Luftverkehr stärker belasten

Urlaub droht teurer zu werden. Im Koalitionsvertrag haben SPD und Grüne vereinbart: „Die Mehrwertsteuerbefreiung für Flüge in andere EU-Länder wird aufgehoben.”

„Eine solche Maßnahme schadet der Wirtschaft, statt sie anzukurbeln”, kritisiert Klaus Laepple, Präsident des Deutschen Reisebüro und Reiseveranstalter Verbandes. Zwar begrüße man die Absicht, Fahrkarten der umweltfreundlichen, aber durch die Ökosteuer benachteiligten Bahn künftig nur noch dem halben Mehrwertsteuersatz zu unterwerfen, lehne gleichwohl jeden deutschen Alleingang bei der Flugbesteuerung entschieden hab. Entsprechende Briefe schickte der DRV-Oberste an die Bundesminister für Finanzen, Wirtschaft und Verkehr.

Neben der Mehrwertsteuer (16 Prozent) will die Bundesregierung auf europäischer Ebene sich auch „weiter für eine Kerosinbesteuerung im Flugverkehr”; „die Einführung einer europäischen flugstreckenbezogenen Emissionsabgabe und die weitere Differenzierung von Start– und Landegebühren auch nach Emissionen begrüßen wir nachdrücklich”. (blu)

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.