Erster Saisonsieg von Real Mallorca

0:2 gegen Heynckes´ Bilbao

Wenn Real Mallorca in der Krise steckt, kommt ein Auswärtsspiel bei Athletic Bilbao gerade recht. Wie schon in der vorigen Saison holten die bis dato sieglosen Inselkicker im Sadion San Mamés, genannt „die Kathedrale”, drei Punkte. Damit gab die Mannschaft von Trainer Gregorio Manzano die rote Laterne ab und verbesserte sich auf den 15. Tabellenplatz.

In den ersten 30 Minuten sahen die gut 33.000 Zuschauer, warum beide Teams noch sieglos waren. Bei dem wenig inspirierten Gekicke ergab sich lediglich ein Torschüsschen, mit dem Mallorcas Ibagaza Heimkeeper Lafuente nicht in Verlegenheit bringen konnte. Die spielentscheidende Szene leitete Novo ein. Er erkämpfte sich einen Ball an der Torauslinie – möglicherweise hatte das Leder die auch komplett überschritten – und spielte von rechts einen klugen Pass, den Robles zur Führung verwandelte. Das mallorquinische Eigengewächs gehörte mit Riera, der ebenfalls aus der Jugend von Mallorca kommt, zu den Aktivposten, die Trainer Manzano neu in die Startelf berufen hatte.

In der Folge hatte Mallorca einige gute Gelegenheiten, gegen eine total verunsicherte Heimmannschaft die Führung auszubauen. In der Pause stellte Trainer Heynckes sein Team besser ein, die Gastgeber spielten direkter, bauten zunehmenden Druck auf. Doch die zuletzt wacklige Abwehr um den trotz aller Kritik wieder spielenden Nadal stand sicher.

Mallorca konnte mit der Führung im Rücken den ein oder anderen Konter starten, die vor allem durch Novo, Riera und Ibagaza immer gefährlich waren. Jetzt stand das Spiel auf der Kippe: Entweder Bilbao schafft den Ausgleich, oder Mallorca baut die Führung aus. Zum Glück für Real gelang Letzteres. Cortés brach bei einem Gegenstoß auf der rechten Außenbahn durch. Seinen Pass in den Strafraum lenkte Bilbaos Abwehrspieler Larraínzar bei einem völlig missglückten Abwehrversuch in die eigenen Maschen. Nach dem 2:0 war der Sieg nicht in Gefahr, sogar ein Tor mehr war drin. Doch wieder scheiterte der bislang torlose Torjäger Pandiani freistehend.

Zu hoch darf der Sieg gegen die schwachen Basken freilich nicht bewertet werden. Schon am kommenden Wochenende gilt es gegen das bislang sieglose Espanyol Barcelona die aufsteigende Tendenz zu festigen (Anpfiff Sonntag, 19 Uhr, im Stadion Son Moix). Noch sind in der jungen Saison die Punktabstände in der Tabelle gering. Ein weiterer Sieg könnte die mallorquinischen Ambitionen (Coach Manzano: „Oberes Mittelfeld”) zementieren, ein Strauchlen die Probleme verschärfen und einen lange dauernden Abstiegskampf einläuten.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.