Der Wein der Woche

Samtiges Erlebnis mit noblem Roten

Das Projekt der Bodega Leda nennt sich in etwa: „Wein ohne Grenzen”.
Die vier Akteure – Mariano Garcia, Albert Mauro, Chabo Suarez, Gründungsmitglied der Bodega Mauro, und Cesar Muñoz, einer der bekanntesten Enologen aus Tudela – sind allesamt hochkarätige Kenner und in der Weinszene wohlbekannt. Verwendet werden Trauben aus den eigenen Weingärten. Man kauft jedoch auch von etwa drei Dutzend Weinbauern, die sehr alte und wenig ertragreiche Rebstöcke besitzen, Trauben hinzu.

Sie stammen allesamt aus Randzonen der offiziellen Denominaciones de Origen und über deren Grenzen hinaus. Dies hat zur Folge, dass der Wein, obwohl sehr hochwertig, nicht über eine geschützte Herkunftsbezeichnung verfügt. Dies ist für die Bodega Leda auch nicht ausschlaggebend, ihre Intention besteht darin, einen Rotwein der Spitzenklasse herzustellen, und dies in gleichbleibender Topqualität.

Sein Name lautet Leda 99 – ein Roter der besonderen Art. Der Tempranillo hat mehr als ein Jahr im Barrique gelegen, vielfältige Aromen reifer Früchte füllen die Nase. Es ist ein nobler Rotwein, ausgewogen und ausdrucksstark am Gaumen. Ungefiltert präsentiert er höchsten Genuss und beschert ein fleischiges, samtiges Erlebnis der außergewöhnlichen Art. Sein Preis liegt bei etwa 35 Euro, seine Lagerfähigkeit beträgt fünf Jahre und mehr.

Der Autor, Norbert Deingruber, ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.