Mallorca sagt „Danke, Rudi!”

Der Teamchef und Vize-Weltmeister kickt in seiner Fußballschule

|

Für alle echten deutschen Fußballfans auf Mallorca gibt es am Donnerstag, 8. August, einen Pflichttermin: Rudi Völler kommt nach Cala Millor! Man trifft ihn ab 10 Uhr auf dem Fußballplatz am Hotel Monte Safari.

Auch auf der Insel haben wir bei der Fußball-Weltmeisterschaft mitgefiebert. An der Playa de Palma und in anderen Urlauberorten herrschte König Fußball. Vor den TV-Geräten und Leinwänden bildeten sich Menschentrauben, wenn Rudis Riege spielte. Und die Deutschen schafften überraschend den Durchmarsch ins Finale. Es war das Werk von Rudi Völler, der als Teamchef ursprünglich nur Platzhalter für Christoph Daum sein sollte, nun aber der deutschen Mannschaft einen neuen Teamgeist einflößte.

Rudi Völler, der einst selbst als Spieler Weltmeister war (1990), hat uns viele spannende Fußballstunden beschert. Wer sich die Zeit nehmen kann, sollte daher in Cala Millor „Danke, Rudi!” sagen.

Völler kommt nach Mallorca, um seine Neckermann-Fußballschule zu besuchen. Immer wenn in Deutschland Schulferien sind, kicken Kinder in Cala Millor unter fachkundiger Anleitung von ehemaligen Bundesliga-Profis. Geleitet wird der Trainingsbetrieb von Ex-Profi Michael Kutzop, der mit Rudi gemeinsam bei Werder Bremen spielte und noch heute einer der besten Kumpel des Teamchefs ist. Kutzop lässt seine Beziehungen spielen und verpflichtet die Trainer, Rudi dagegen schafft es nicht so oft, bei der Fußballschule vorbeizuschauen. Er hat ganz einfach zu viel um die Ohren. Das bisher letzte Mal war er im April 2001 in Cala Millor, feierte am 13. April seinen 41. Geburtstag.

Am Donnerstag wird Rudi Völler ab 10 Uhr beim Training auf dem Platz am Hotel Monte Safari stehen. Neckermann fliegt eigens 40 Journalisten aus Deutschland ein, die vor dem Training die Gelegenheit haben, Rudi während einer Pressekonferenz Fragen zu stellen. Dann kickt Rudi mit den Kids – unter dem Jubel von vielen Zuschauern. Keine Frage: Erklingen wird die Hymne „Ein Rudi Völler, es gibt nur ein'n Rudi Völler ...”

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.