Schwimmweste zum Abendkleid

Zwei Holländer machen ihre Luxuswohnung zum Restaurant / Intimer Rahmen, professioneller Service

|

Man kennt das: planen, einkaufen, vorbereiten, kochen, putzen. Das angemessene Menü will bedacht sein, die entsprechenden Weine, die richtige Dekoration.

Und danach ist Spülen und Aufräumen angesagt. Wer keine dienstbaren Geister hat, ist ganz schön beschäftigt, wenn Gäste kommen. Aber immer ins Restaurant – das will man schließlich auch nicht.

Jetzt kann man beides haben: den privaten, intimen Rahmen gekoppelt mit professionellem Service. Jan Bons und Mat Keulers bieten dies in ihrer herrschaftlichen Altbauwohnung am Paseo Borne, also direkt im Herzen von Palma. Ab mindestens acht bis maximal 50 Personen.

Die beiden Holländer haben sich, nachdem sie vor zehn Jahren ihre Firma für Betriebsberatung verkauft hatten, ihren Traum erfüllt: ein eigenes Restaurant im holländischen Sittard, in dem immerhin schon die niederländische Königin Beatrix speiste.

„Wir sind seit zwanzig Jahren zusammen und haben immer gerne Gäste gehabt”, sagt Jan Bons. Das Sittardsche Restaurant wurde auch wegen der regelmäßigen Kochkurse und wegen seiner Kochsendung im holländischen Regionalfernsehen populär: „Ich zeigte den Leuten zum Beispiel, wie man schnell und ohne viel Aufwand ein sechsgängiges Menü zaubern kann.”

Nun also wollen sie das gleiche Konzept auch auf Mallorca anwenden: das Schöne mit dem Angenehmen verbinden. Sowohl in Holland als auch hier öffnen sie nur auf Reservierung, eine Speisekarte gibt es nicht. Die Menüfolge wird mit den Gästen besprochen.

Manchmal entwickeln sie ganze Arrangements mit Themenmenüs: „Wir hatten schon Abendessen zu bestimmten Opern, bei denen alle Gäste in der entsprechenden Kostümierung erschienen. Oder einen Abend unter dem Motto ,Titanic'. Wir kochten das letzte Menü der ,Titanic', und die Gäste erschienen im Abendkleid mit Schwimmweste.”

Frische ist immer garantiert. „Ich gehe morgens auf den Markt, hier am liebsten in Santa Catalina, und schaue, was es gibt. Das ist das Wichtigste beim Kochen. Danach muss man eigentlich nur noch alles in den Topf geben. Deshalb kann sich ein geplantes Menü auch manchmal ändern, wenn mir irgendetwas ganz besonders ins Auge sticht, wenn sich ein Produkt anbietet. Ich koche nie nach Rezept, die ich nur für die Kochkurse entwickle, und ich koche, was ich auch selber gerne esse. Und das ist eigentlich alles, außer Innereien.”

Sie ergänzen sich gut: Jan gibt sich gerne genial, Mat besteht darauf, alle Zutaten genau abzuwiegen. Er sucht den Wein aus, er ist der Patissier, bereitet die Süßspeisen, backt Brot. „Bei Mat”, so sagen Gäste voller Überzeugung, „gibt es die besten Schokoladentrüffel.”

Wie sehen sie den idealen Gast? „Er soll Hunger haben und gerne essen”, sagen sie übereinstimmend. Diesem Bild entsprachen hier auf der Insel bereits der balearische Ministerpräsident Francesc Antich oder Prominente wie Udo Walz oder Sabine Christiansen. Sie ließen sich gerne von Jan und Mat verwöhnen.j

Jan Bons und Mat Keulers, Palma, Carrer Feliu 2/Ecke Passeig des Born. Telefon 971 720 843. Preis für ein dreigängiges Menü ab 45 Euro. Mindestens acht, höchstens 50 Personen. Rechtzeitige Anmeldung ist ratsam.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.