„Eine einzigartige luxuriöse Gemeinschaft”

„The World” – der Luxus-Kreuzer mit Eigentumsapartments machte Station in Palma

|
410

Ein Schiff wie kein anderes...

Der ultimative Lebensstil auf Erden ist auf dem Wasser beheimatet. Das zumindest verspricht das Kreuzfahrtunternehmen ResidenSea, das mit einem ausgewiesenen Luxus-Projekt erstmals Neuland, pardon Neusee, betritt. Auf dem vor einem Monat in Dienst gestellten Exclusivliner „The World”, der am Mittwoch und Donnerstag Station in Palma machte, mieten Reisende nicht einfach eine Kabine – sie kaufen sich gleich ein ganzes Apartment, das jeweils von bekannten Designern bis ins letzte Detail eingerichtet worden ist.

An diesem neuen Wohnsitz können die Eigentümer, so sie wollen, ihr restliches Leben verbringen, während „The World” im Sonnenschein den Globus umschifft. Der Preis für die Residenzen an Bord beträgt je nach Größe der Apartments (102 bis 301 Quadratmeter) 2'25 bis 7'5 Millionen US-Dollar.

Überhaupt ist der 196 Meter lange und zwölf Decks zählende Stahlkoloss mit seiner schnittigen weißen Linie ein Schiff „wie kein anderes”, so die firmeneigene Einschätzung im Internet (www.residesea.com). Denn die Philosophie der Unternehmer zielt darauf ab, den Passagieren jede nur erdenkliche Form von Wohlleben und Annehmlichkeit bereitzuhalten. „,The World' ist eine einzigartige luxuriöse Gemeinschaft zur See.”

Geboten sind an Bord neben vier Edelrestaurants, unter anderem mit mediterraner und asiatischer Küche, diverse Cocktailbars, French-Café-Zonen, Nightclubs und ein mit Grünpflanzen umstandener Garten für die Tea-Time. Für kulturell interessierte Bewohner hält das Colosseo-Theater auf Deck 5 Klassikkonzerte, Dichterlesungen und wissenschaftliche Vorträge bereit. Die Darbietenden und Dozenten werden jeweils in den Hafenstädten an Bord gebeten. Die Bordgalerie organisiert Ausstellungen mit Künstlern wie zuletzt Andy Warhol und Edvard Munch.

Der Gesundheit und Körperpflege der Passagiere widmet sich das bordeigene Heilbad (Spa) der Clinique La Prairie. Neben einem Fitness-Center, zwei Meerwasser-Schwimmbädern und einem eigenen Tennisplatz bietet „The World” einen Golfplatz am Oberdeck, der – weltweit wohl einmalig – mit echtem Naturgras bepflanzt ist. „Das wurde extra in Portugal gezogen und dann an Bord transplantiert”, sagt die Pressebetreuerin Lisa Bailey.

Unnötig zu erwähnen, dass Sicherheit und Diskretion an Bord nach US-Standard großgeschrieben werden. Rund 40 der Passagiere sind Amerikaner. Neben den 110 Apartments – 76 sind bereits unter anderem an Deutsche verkauft – bietet das Schiff 88 Suiten, die Reisende für einen Trip buchen können. 30 Tage all inclusive in der Sonata-Suite sind für 55.195 Dollar zu haben.

„The World” ist eine Welt für sich. Was auf anderen Kreuzfahrtschiffen üblich ist, ist auf dem distinguierten Dampfer verpönt. Schon die Website verkündet: An Bord findet kein Bingo statt.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.